Gelesen: “Essenz der Magie 1: Die Leerenbegabte” von Lia Kathrina

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1908 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 267 Seiten
Verlag: Impress (6. September 2018)
Sprache: Deutsch

**Willkommen in der Akademie für Magiebegabte**
Aufgewachsen in einer Patchworkfamilie voller Magiebegabter fiebert die 18-jährige Ria schon seit Jahren ihrem Eintritt in die Akademie entgegen. Als Mischlingstochter zweier unterschiedlicher Elementträger fällt es ihr besonders schwer, ihre Fähigkeiten zu beherrschen – vor allem, da ihre Begabung beim ungewöhnlichen fünften Element der Leere liegt, die eine ganz besondere Art der Ausbildung braucht. Das erste magische Schuljahr startet demnach auch voller Herausforderungen, die bald nicht nur akademischer Natur sind und neben ungeplanten Gefühlen auch unerwartete Wahrheiten ans Licht bringen…
(Quelle: Impress)

Mit „Essenz der Magie 1: Die Leerenbegabte“ von Lia Katharina ist der erste Teil der Reihe erschienen. Das Cover empfand ich als sehr gelungen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Also habe ich das Buch auf meinen Reader gepackt und dann ging es los.

Die Charaktere hier sind richtig gelungen. Als Leser kann man sie sich gut vorstellen und die Handlungen sind gut nachzuvollziehen.
Lia ist die Protagonistin hier. Sie hat Fähigkeiten, die sie allerdings nicht so gut beherrschen kann. So besitzt sie die Fähigkeit der Leere, diese ist eher selten. Nun muss Lia auf die Akademie der Magier. Auf mich machte Ria einen glaubhaften und authentischen Eindruck, ich mochte sie richtig gerne.

Doch nicht nur Ria ist gut gezeichnet, auch die anderen auftauchenden Charaktere sind der Autorin gut gelungen. Jeder bringt so ganz eigene Dinge mit, die sich gut ins Geschehen einfügen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und man kann die Geschichte hier sehr gut lesen. Es ist alles verständlich und man kann ohne Probleme folgen.
Die Handlung an sich ist spannend gehalten. Es beginnt zunächst mit der Einführung in Rias Leben. Dann geht es für Ria auf die Akademie, hier gibt die Autorin einen guten Einblick in die Elemente und den Allgemeinen Alltag. Mir persönlich gefiel es das man die verschiedenen Bewohner kennenlernt und so auch einiges über die einzelnen Begabten. Hier gibt es einige Unterschiede, die wirklich interessant dargestellt sind. Zwischendrin gibt es allerdings ein paar Stellen, die mir etwas zu lang waren. Diese halten aber glücklicherweise nicht zu lange an und werden abwechslungsreicheren abgelöst.

Das Ende ist überraschend gehalten. Es passt gut zur Gesamtgeschichte und man bleibt als Leser neugierig auf Band 2 zurück. Dieser erscheint zum Glück schon ganz bald.

Insgesamt gesagt ist „Essenz der Magie 1: Die Leerenbegabte“ von Lia Kathrina ein guter Auftakt der Reihe.
Gut gezeichnete Charaktere, ein flüssiger angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend und auch abwechslungsreich empfunden habe, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert und machen Lust auf Teil 2.
Durchaus lesenswert!

 

1 Kommentar zu „Gelesen: “Essenz der Magie 1: Die Leerenbegabte” von Lia Kathrina“

  1. Hallo Manja,
    derzeit bin ich verrückt nach Romantasy und da werde ich bei dir immer fündig. 😍
    Tolle Rezension!

    Liebe Grüße
    Ulrike

Kommentarfunktion geschlossen.