Gelesen: “Schattenorden. Die ganze Geschichte der Zwillingsschwestern Laya und Kija” von Dana Müller-Braun & Vivien Summer

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 9036 KB
Verlag: Impress (6. September 2018)
Seitenzahl der Printausgabe: 630 Seiten
Sprache: Deutsch

**Gegensätze im Blut vereint**
Die Zwillingsschwestern Laya und Kija könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Laya wie das Abziehbild eines perfekten Internatstöchterchens wirkt, kleidet sich Kija gerne komplett in schwarz und ist die Rebellin schlechthin. Das, was sie trennt, ist jedoch auch das, was sie vereint: die Abstammung von zwei ägyptischen Göttern, die sich seit Jahrhunderten bekriegen, aber zusammenarbeiten müssen – Nephtys, der Göttin des Guten, und Osiris, dem Gott des Jenseits. Allen Vorzeichen zum Trotz sind die Schwestern jedoch seit jeher ein Herz und eine Seele. Bis der Moment kommt, in dem ihre Ausbildung beginnt und sie sich für eine Seite entscheiden müssen…
(Quelle: Impress)

Die Autorinnen Dana Müller-Braun und Vivien Summer sind mir bereits gut bekannt. Umso neugieriger war ich auf „Schattenorden. Die ganze Geschichte der Zwillingsschwestern Laya und Kija“ von den beiden Autorinnen.
Das Cover hat mich sehr angesprochen und auch der Klappentext versprach mir sehr viel. Also habe ich das Buch auf den Reader gepackt und dann ging es los.

Die Charaktere dieser Geschichte haben mir sehr gut gefallen. Sie wirkten auf mich sehr gut ausgearbeitet und vorstellbar, die Handlungen sind gut zu verstehen.
Kija und Laya gibt es nur im Doppelpack und dennoch man kann klar auseinanderhalten wer der beiden wer ist. Mir gefiel sehr gut wie sie sich im Verlauf dieser Handlung hier weiterentwickeln.

Neben den beiden gibt es noch Coen und Lawren. Ganz ehrlich bei den beiden weiß ich noch immer nicht wie ich sie nehmen soll. Sie sind beide sehr verschlossen, wirken aber irgendwie auch wie Draufgänger und sie sind ziemlich schlagfertig.

Der Schreibstil der Autorinnen ist wirklich toll. Man kommt hier flüssig und gut durch die Seiten, kann ohne Probleme folgen und alles sehr gut nachvollziehen und verstehen.
Die Handlung hat mich gepackt und ich bin echt froh, dass ich alle Episoden dieser Reihe an einem Stück lesen konnte. Es geht hier sehr spannend zu, alles ist sehr gut durchdacht und nachvollziehbar. Der gesamte Aufbau und auch die Idee insgesamt sind sehr gut durchdacht, es wird hier niemals langweilig. Immer wieder haben die Autorinnen Wendungen eingebaut, die man nicht erwartet und die neue Aspekte ins Geschehen hineinbringen.

Das Ende ist dann mehr als passend. Es macht alles rund und da noch ein paar Dinge offen bleiben kann man sich als Leser seine ganz eigenen Gedanken dazu machen.

Insgesamt gesagt ist „Schattenorden. Die ganze Geschichte der Zwillingsschwestern Laya und Kija“ von Dana Müller-Braun & Vivien Summer ein Roman, der mich vollkommen gefangen nehmen konnte.
Sehr gut gezeichnete, interessente Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorinnen sowie eine Handlung, die spannend, abwechslungsreich und von der Idee her sehr gut durchdacht ist, haben mir richtig klasse Lesestunden beschert und mich echt begeistert.
Wirklich zu empfehlen!