Gelesen: „THUG: In seinen Fängen“ von Sarah Saxx

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2459 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 416Seiten
Sprache: Deutsch

»Noch nie zuvor habe ich einen Mann gleichzeitig so sehr gewollt und verflucht wie ihn. Ich will über ihn bestimmen, muss ihn dazu bringen, dass er sich mir anschließt. Ich brauche seinen Körper und seine Seele. Verdammt, ich verzehre mich nach ihm, und doch darf ich meinem Verlangen kein weiteres Mal nachgeben. Denn ich weiß, er wird mir gefährlich werden …«
Thug ist in allen Belangen ungebunden. Er bevorzugt unverbindlichen Sex und bleibt auch bei seinen Drogengeschäften lieber sein eigener Boss. Denn dass Abhängigkeit zum Tod führen kann, hat er oft genug bei Junkies erlebt. Aber da ist diese Frau, die weder aus seinem Kopf noch aus seinem Leben verschwindet. Sie will ihn ködern, von seinen beruflichen Erfahrungen profitieren, ihn an sich binden – und Thug tut alles, um das zu verhindern. Gegen manche Kräfte ist jedoch auch er machtlos …
Viel zu früh und unvorbereitet übernimmt Jane die Geschäfte ihres verstorbenen Vaters. Sie ist gezwungen, sich in einer Männerdomäne zu behaupten, der sie vor Jahren den Rücken gekehrt hat. Den Respekt ihrer Feinde muss sie sich hart erkämpfen, das Vertrauen von Verbündeten verdienen. Doch auf welcher Seite steht Thug, der sich mit aller Macht gegen den Verlust seiner Unabhängigkeit wehrt, obwohl er bereits ihren Körper besessen hat und nun auch noch dabei ist, in ihr Herz vorzudringen …?
(Quelle: Homepage der Autorin)

 

Wer mich kennt der weiß, ich liebe die Romane von Sarah Saxx total. Sie schafft es immer wieder mich mit ihren Geschichten zu begeistern. Daher war auch klar ich musste „THUG: In seinen Fängen“ unbedingt lesen.
Das Cover passt in meinen Augen perfekt und der Klappentext hat mich ungeheuer neugierig gemacht. Daher habe ich mich dann auch ganz schnell ans Lesen gemacht.

Die handelnden Charaktere hat Sarah Saxx hier realistisch, vorstellbar und wirklich toll beschrieben. Ich konnte ihre Handlungen immerzu nachvollziehen, habe mit ihnen mitgefiebert und konnte die Gefühle zu jeder Zeit greifen.
Thug hat bereits sehr früh lernen müssen für sich zu sorgen. Er ist immer für sich selbst verantwortlich, mag es gar nicht wenn er einen Boss hat, der ihm Vorschriften macht. Nach außen gibt er sich hart und unnahbar, ganz tief im Inneren aber ist er ein richtig sympathischer Kerl. Er will eigentlich nur geliebt werden. Die harte Seite zeigt er wenn er mit seinen Freunden zusammen ist, privat und alleine ist er der weiche Kerl. Mir gefiel dies sehr gut, denn es macht Thug sehr facettenreich.
Jane ist ähnlich wie Thug gestrickt. Sie ist die Tochter eines mächtigen Drogenbosses und muss sich nun in einer Männerwelt behaupten. Auch sie gibt sich nach außen hart und kämpferisch, ist im Inneren aber sensibel und sucht Nähe, sehnt sich nach Liebe.
Ich mochte beide Protagonisten wirklich gerne, man kann die Anziehung, das Knistern zwischen ihnen sehr gut spüren.

Doch es sind nicht nur die Protagonisten, die mir sehr gut gefallen haben, auch die Nebencharaktere hat Sarah Saxx wieder einmal richtig gut dargestellt. Es gibt hier auch ein Wiedersehen mit den Charakteren der beiden Vorgänger. Das ist für mich so ein kleines Highlight gewesen, da ich diese ja auch schon sehr gerne mochte.

Der Schreibstil der Autorin ist absolut flüssig und ich bin locker und leicht durch den Roman gekommen. Es stimmt mal wieder alles, Sarah Saxx hat mich hier mal wieder vollkommen begeistert.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von Jane und Thug. Mir gefiel dies richtig gut, denn ich bekam einen guten Einblick in die Gedanken und Gefühle von beiden.
Die Handlung selbst hat mich wieder echt begeistert. Es ist ja quasi der 3. Teil, nach „Dirty“ und „Rich“, man kann die Romane aber unabhängig voneinander lesen, da es immer andere Protagonisten sind. Hier geht es richtig spannend zu, hinzu kommt einiges an Action und natürlich sind auch ganz viele Gefühle und Emotionen im Spiel. Die Mischung ist einfach klasse, immer wieder tauchen Wendungen auf, die man nicht erwartet. Ich war wirklich von Anfang an mittendrin, war gefesselt und erst am Ende bin ich wieder in der Realität angekommen.

Das Ende selbst empfand ich als sehr gelungen. In meinen Augen passt es ganz wunderbar zur Gesamtgeschichte, schließt perfekt ab und macht alles rund.

Kurz gesagt ist „Thug: In seinen Fängen“ von Sarah Saxx ein Roman, der mich von Anfang an mitgerissen hat.
Realistisch gezeichnete, vorstellbare Charaktere, ein flüssiger sehr einnehmender Stil der Autorin und eine Handlung, die mich mit ihrer Mischung aus Spannung, Action und ganz vielen Gefühlen und Emotionen wieder einmal vollkommen fesseln konnte, haben mir wieder einmal geniale Lesestunden beschert und mich absolut überzeugt.
Uneingeschränkt zu empfehlen!