Gelesen: “Für immer und einen Herzschlag” von Tamsyn Murray

 

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3263 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH (17. Juli 2018)
Sprache: Deutsch

 

Eine Liebesgeschichte, so leicht erzählt wie „Ein ganzes halbes Jahr“.
Jonny hat einen Herzfehler und ihm läuft die Zeit davon. Nia hat gerade ihren Zwillingsbruder bei einem tragischen Unfall verloren. Als sich die Wege der beiden kreuzen, ist Jonny nach einer Herz-Transplantation schon wieder auf dem Weg der Besserung – aber auf der verzweifelten Suche nach Informationen über seinen Spender. Von Nia wollte er eigentlich nur ein bisschen was über ihren Bruder erfahren, dem ursprünglichen Besitzer des Herzens. Was er nicht geplant hatte: sich in sie zu verlieben …
Eine wunderschöne Liebesgeschichte über Mut, Hoffnung und die Unvorhersehbarkeit von Liebe.
(Quelle: Planet!)

Der Jugendroman „Für immer und einen Herzschlag“ stammt von der Autorin Tamsyn Murray. Für mich war dies das erste Buch der Autorin überhaupt und ich war echt gespannt was mich wohl wirklich erwarten würde.
Das Cover ist sehr schön, es ist eher dezent und passt wirklich gut. Und der Klappentext macht neugierig. Also habe ich mich auch schnell ans Lesen gemacht.

Die Charaktere hat die Autorin wirklich sehr gut ausgearbeitet. Man kann sie sich als Leser sehr gut vorstellen, kann ihre Handlungen gut nachvollziehen, sie verstehen.
Nia musste mit ansehen wie ihr Bruder starb. Das Ganze hat sie sehr mitgenommen. Sie selbst sieht sich eher als Tollpatsch. Die Menschen in ihrer Umgebung hasst sie eher, sie gibt sich eher kratzbürstig und böse. Dabei steckt so viel mehr in ihr als man ahnt.
Jonny wartet schon sehr lange auf ein Spenderherz. Als ein passendes Herz gefunden wird ändert sich sein Leben von Grund auf. Als Leser merkt man wie es Jonny verändert, wie er sich verändert.
Beide Protagonisten wirkten auf mich authentisch und sehr gut ausgearbeitet, sie sind in meinen Augen einfach toll.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr berührend. Ich bin ohne Probleme durch diesen Roman hier gekommen, konnte alles gut verstehen und nachvollziehen.
Geschildert wird das Geschehen hier abwechselnd aus den Sichtweisen von Jonny und Nia. Man kernt so beide sehr gut kennen und kann sie am Ende auch wirklich gut einschätzen.
Die Handlung selbst hat mich echt bewegt. Es ist ein außergewöhnliches Thema, bisher ist mir das Thema Organspende noch nicht in einem Jugendroman begegnet. Dabei ist es ein Thema das alle angeht, über das man nachdenken sollte.
Es geht hier spannend zu, gleichzeitig aber versteht es die Autorin auch den Leser im Herzen zu treffen. Es ist sehr tiefgründig und es sind auch ein paar Tränen geflossen.

Das Ende empfand ich als gut und passend gehalten. Für mich passt es gut zur Gesamtgeschichte, macht sie rund und schließt sie ab. Und der Schluss hallt auch noch nach, man wird definitiv zum Nachdenken angeregt.

Zusammengefasst gesagt ist „Für immer und einen Herzschlag“ von Tamsyn Murray ein Jugendroman, der mich nachdenklich gestimmt hat.
Interessante, sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend, tiefgründig und aufgrund des integrierten Themas auch sehr bewegend fand, haben mir tolle Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Wirklich zu empfehlen!