Gelesen: “No Return 4: Gefährlicher Ruhm” von Jennifer Wolf

Achtung:
Dies ist Teil 4 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2042 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 256 Seiten
Verlag: Impress (4. Oktober 2018)
Sprache: Deutsch

**Der letzte Band der Rockstar-Romance über die Bandboys in Love!**
Gerade noch sah es nach einem perfekten Happy End für Shane und Fabian aus. Endlich dürfen die beiden ihre Beziehung öffentlich machen und müssen sich vor niemandem mehr verstecken. Doch das Rampenlicht auf ihrer Liebe hat seinen Preis: Plötzlich macht ein Foto aus Fabians Vergangenheit die Runde, das den jungen Tänzer unwillkürlich in Verruf bringt und die Herzen der beiden erneut auf eine harte Probe stellt…
(Quelle: Impress)

Nachdem ich bereits die ersten 3 Teile der „No Return“ – Tetralogie von Jennifer Wolf gelesen und geliebt habe war klar auch „No Return 4: Gefährlicher Ruhm“ musste auf meinem Reader einziehen. Das Cover ist wieder einmal verdammt toll und der Klappentext machte mich einfach nur neugierig.

Die Charaktere waren mir so gut bekannt und ich habe mich riesig darauf gefreut noch einmal bei ihnen zu sein. Sie sind einfach so authentisch und glaubhaft, ich habe mich wirklich gefühlt als würde ich direkt bei ihnen sein.
Shane und Fabi, Fabi und Shane, egal wie ich es drehe, ich liebe die beiden einfach. Shane hat sich so gewandelt, die Liebe tut ihm richtig gut. Und Fabi, er hat mein Herz zum Weinen gebracht. Er hat so viel durchgemacht und ich habe mir nichts mehr gewünscht als das er endlich rundum glücklich wird. Er und Shane sie gehören einfach zusammen.

Auch die anderen Jungs der Band, egal ob nun Drew und Toni (Anton) oder auch Leo oder Mike, oder auch Shanes Eltern oder Sarah oder all die anderes Figuren, sie alle gehören dazu, ohne sie wäre „No Return“ nicht „No Return“, ohne sie würde einfach was fehlen.

Der Schreibstil der Autorin ist absolut genial. Jennifer Wolf schafft es jedes Mal auf Neue mich mit ihren Worten vollkommen in ihren Bann zu ziehen. Sie schreibt flüssig, mitreißend und emotional, man kann gar nicht anders als den Roman quasi zu inhalieren.
Geschildert wird das Geschehen hier aus den Sichtweisen von Shane und Fabian. Dies ist absolut passend, denn man ist ihnen einfach total nahe, bekommt einen ganz exklusiven Einblick in die Gedanken und vor allen in die Gefühlswelt der beiden.
Die Handlung knüpft an Band 3 an. Man sollte diesen unbedingt vorab gelesen haben, genau wie auch die ersten beiden Teile. Für mich war es wie nach Hause kommen, ich hatte schon so viel mit WrongTurn erlebt und nun endlich war ich wieder Teil dieser Welt. Was liebe ich diese Band und das ganze Drumherum, hier stimmt einfach alles.
Nach den Ende von Teil 3 hatte ich bereits eine Ahnung das es heftig werden würde aber ganz ehrlich, es kommt noch viel Schlimmer. Die Handlung hier ist absolut emotional, spannend und unvorhersehbar. Jennifer Wolf hat hier nochmals alles reingelegt, man merkt wie wichtig ihr die Jungs sind, wie sehr sie hier mit dem Herzen dabei war. Der Roman kommt von Herzen und genau da hat er mich getroffen, mitten im Herz. Ich habe gelacht, geweint, mitgefiebert und das alles immerzu und fast immer auch gleichzeitig. Zum Glück hatte ich mir genug Taschentücher bereitgelegt, diese habe ich hier wirklich gebraucht.

Das Ende ist rundum gelungen. Es hat mich glücklich gestimmt, auch wenn es bedeutet, dass ich nun endgültig Abschied nehmen muss von den Jungs. Der Epilog ist das I-Tüpfelchen auf dieser Tetralogie und eines ist absolut sicher, die Jungs von WrongTurn und all die anderen Charaktere aus ihrem Umfeld werden immer einen Platz in meinem Leserherz haben.

Kurz gesagt ist „No Return 4: Gefährlicher Ruhm“ von Jennifer Wolf ein Abschlussband, der mich mitgerissen und sprachlos gemacht hat.
Authentische, glaubhafte Charaktere, die alle samt einen festen Platz in meinem Herzen haben, ein einnehmender flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die spannend ist, in der man als Leser auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle geschickt wird und die mich einfach mitten im Herzen getroffen hat, haben mir ganz wunderbare Lesestunden beschert und mich am Ende echt umgehauen.
Ich liebe diese Tetralogie! Für mich ein absolutes Highlight!
Lesen! Lesen! Lesen!