Gelesen: “The Brightest Stars – attracted (Karina und Kael-Serie 1)” von Anna Todd


Format:
Kindle Edition
Dateigröße: 1312 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (10. September 2018)
Sprache: Deutsch

Stars need darkness to shine
Die 20-jährige Karina konzentriert sich ganz auf ihren Job in einem Massagestudio und will ansonsten einfach nur ihre Ruhe haben. Liebe endete für sie immer im Chaos, und deshalb verfolgt sie eine strikte No-Dating-Policy. Eines Tages taucht ein neuer Kunde auf: Kael ist immer freundlich und hat eine unendlich sanfte Ausstrahlung. Er zieht Karina auf geheimnisvolle Art und Weise an, und langsam öffnet sie sich. Doch plötzlich wird Karina durch Kael in eine Welt hineingezogen, die noch düsterer ist als ihre eigene – und voller Leidenschaft.(Quelle: Heyne Verlag)

Ich hatte bereits ein anderes Buch von Anna Todd gelesen und das hatte mir auch ganz gut gefallen. Nun durfte ich „The Brightest Stars – attracted“ lesen und war entsprechend gespannt darauf was mich hier wohl erwarten würde.
Das Cover dieses ersten Bandes der „Karina und Kael-Serie“ hat mich angesprochen und der Klappentext machte mich neugierig.

Die Charaktere sind relativ gut gezeichnet. Man kann sie sich gut vorstellen und die Handlungen sind auch relativ gut nachzuvollziehen.
Karina gefiel mir gerade zu Anfang doch sehr. Hier wirkte sie noch bodenständig und ja wie ein Mädchen von nebenan. Mit der Zeit aber verändert sie sich dann doch, ihre Gedanken kreisen dann meist nur um sich selbst und das ist dann doch immer wieder ziemlich anstrengend.
Kael hingegen ist sehr ruhig. Immer wenn Karina emotional am Ende ist schweigt er, er ist quasi der Ruhepol, den Karina benötigt.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich klasse. Sie schreibt flüssig und locker, man liest sich förmlich fest.
Die Handlung selbst lässt mich echt zwiegespalten zurück. Es geht hier ein wenig chaotisch zu, immer wieder gibt es Sprünge, die ich nicht ganz nachvollziehen konnte. Man folgt hier der Protagonistin in ihrem Alltag, erfährt was ihr so alles widerfahren ist. Daher zieht es sich auch ein wenig, das hätte man sicher abkürzen können. Spannung kommt hier alleine durch das Verhalten von Karina auf, ich muss aber auch sagen ab und an ging mir ihre Sprunghaftigkeit ziemlich auf den Keks. Dadurch entstehen aber auch Wendungen, es tauchen Dinge auf, die man als Leser nicht erwartet.
Die Autorin konzentriert sich hier vollkommen darauf ob und wie aus den beiden Protagonisten ein Paar werden kann. Es bleiben aber leider die männlichen Dinge etwas auf der Strecke. Hier erhoffe ich mir im Folgeband mehr.

Das Ende ist wirklich überraschend und dann wartet ein Cliffhanger auf den Leser. Dieser macht sehr neugierig darauf wie es in der Fortsetzung weitergeht.

Insgesamt gesagt ist „The Brightest Stars – attracted (Karina und Kael-Serie 1)” von Anna Todd ein Reihenauftakt, der mich nicht vollkommen überzeugen konnte.
An sich gut gezeichnete Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender, flüssiger Stil der Autorin und eine Handlung, in der durchaus auch Spannung aufkommt und wo Wendungen neue Dinge ins Geschehen hineinbringen, haben mir doch noch unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!