Gelesen: „Tell me three things: Wenn das Glück in deinem Postfach liegt …“ von Julie Buxbaum

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2145 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 401 Seiten
Verlag: Bastei Entertainment (12. August 2016)
Sprache: Deutsch

Jessie hat es satt: Nicht macht sie richtig. So fühlt es sich zumindest in ihrer ersten Woche an der ultraschicken privaten Highschool in Los Angeles für sie an. Gerade als sie überlegt, alles hinzuschmeißen, bekommt sie eine E-Mail von jemandem, der sich selbst „Somebody Nobody“ nennt und seine Hilfe im Highschoolwahn anbietet. Ist das ein fieser Trick? Oder kann sie den Tipps des mysteriösen Unbekannten doch trauen? Und wer verbirgt sich hinter dem Namen?
Eine Liebesgeschichte, die einen bis zur letzten Seite fesselt.
(Quelle: Bastei Lübbe)

Von Julia Buxbaum kannte ich bisher noch keinen Roman. Nun stand „Tell me three things: Wenn das Glück in deinem Postfach liegt …“ auf meinem Leseplan und ich war entsprechend gespannt auf die Geschichte hier.
Das Cover hat mich richtig angesprochen und auch der Klappentext macht neugierig. Daher habe ich auch flott mit dem Lesen begonnen.

Die hier auftauchenden Charaktere sind der Autorin gut gelungen. Ich konnte sie mir sehr gut vorstellen, konnte die Handlungen gut nachvollziehen.
Jessie ist eine tolle Protagonistin. Ich mochte sie sehr gerne, sie wirkte auf mich liebevoll, mit ihren ganz eigenen Stärken und Schwächen. Diese machen sie menschlich, lassen sie authentisch wirken.

Auch bei den Nebenfiguren hat die Autorin ein wirklich gutes Händchen bewiesen. Sie wirkten auf mich ebenso gut ausgearbeitet und vorstellbar.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen.  Sie schreibt flüssig und locker, man kommt gut durch die Seiten hindurch. Es ist alles gut zu verstehen und nachzuvollziehen.
Die Handlung selbst beginnt direkt interessant mit einer geheimnisvollen Mail. Das animiert direkt zum Weiterlesen, weckt Neugier. Danach geht es entsprechend weiter, es ist ein wirklich schönes Jugendbuch. Die Autorin greift hier typische Themen auf, die Jugendliche beschäftigen, so beispielsweise die Selbstfindung oder auch die Schule, Mobbing und auch Verlust. Manches davon wird sehr tiefgründig abgehandelt, anderes wiederum eher nur oberflächlich angekratzt. Ich muss auch sagen bei manchen Themen war es dann doch ein wenig zu fröhlich, zu locker gehalten. Sonst aber gefiel mir die Handlung sehr gut.
Als Leser findet man hier durchaus auch eine gute Portion Humor vor, genauso wie eine Liebesgeschichte ins Geschehen eingebaut wurde. Diese ist schön gehalten, sie entwickelt sich angemessen, passt sich sehr gut in die Handlung ein.

Das Ende ist in meinen Augen passend zur Gesamtgeschichte gehalten. Es schließt diesen Roman hier gut ab und macht letztlich auch alles rund.

Zusammenfassend gesagt ist „Tell me three things: Wenn das Glück in deinem Postfach liegt …“ von Julie Buxbaum ein wirklich schöner Jugendroman.
Gut gezeichnete Charaktere, ein angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend empfand und deren Mischung aus Themen Jugendliche sicher sehr gut anspricht, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

 

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.