Gelesen: „Der Welten-Express 1 (Der Welten-Express 1)“ von Anca Sturm

Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Carlsen (31. August 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783551654113
ISBN-13: 978-3551654113
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 – 18 Jahre

*** Eine atemlose Reise, angetrieben von Kohle, Dampf … und Magie! Willkommen im WELTEN-EXPRESS! ***
BAND 1: Nacht für Nacht sitzt die schüchterne Flinn Nachtigall am stillgelegten Bahnhof von Weidenborstel, dem Ort, wo zwei Jahre zuvor ihr Bruder verschwand. Bis eines Abends ein Zug herbeirollt, mit einer gewaltigen, rauchspuckenden Lokomotive. Und Flinn … … stürzt als blinde Passagierin in das Abenteuer ihres Lebens! Denn der Zug ist der Welten-Express, ein fahrendes Internat voller außergewöhnlicher Kinder, angetrieben mit magischer Technologie. Ein Ort, in dem Flinn Freunde findet – und Feinde. Denn der Welten-Express birgt mehr Geheimnisse, als sie sich je hätte träumen lassen …
(Quelle: Carlsen)

Mit „Der Welten-Express“ von Anca Sturm ist der erste Teil der „Welten-Express“ – Reihe erschienen. Das Cover empfand ich wirklich als gelungen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Also habe ich mich auch rasch ans Lesen gemacht.

Die hier auftauchenden Charaktere gefielen mir wirklich gut. Sie wirkten auf mich vorstellbar ausgearbeitet, man kann sich gut in sie hineinversetzen.
Flinn ist ein junges Mädchen, deren Bruder vor zwei Jahren spurlos verschwunden ist. Sie aber hat die Hoffnung nicht aufgegeben ihn wiederzufinden. Ich mochte Flinn sehr gerne obwohl ihre Entscheidungen nicht immer ganz verständlich für mich waren.

Die anderen auftauchenden Charaktere dieser Geschichte hier sind in meinen Augen auch wirklich gut gezeichnet. Sie fügen sich richtig gut ins Geschehen ein.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr anschaulich und flüssig. Man wird regelrecht dazu eingeladen sich im Geschehen zu verlieren, immer tiefer abzutauchen.
Die Handlung ist wirklich spannend gehalten. Es dauert allerdings doch einige Zeit bis wirklich Fahrt aufkommt. Durch die Beschreibungen wird die Welt hier regelrecht zum Leben erweckt. Es geht hier richtig abenteuerlich zu, hinzu kommt Fantasy, die Mischung ist richtig gelungen. Ich war von der Idee hinter der Geschichte hier wirklich begeistert.
Die Autorin widmet sich hier auch dem Thema Freundschaft. Dies ist sehr schön dargestellt, sie entwickelt sich glaubhaft und man kann gespannt sein wie es hier weitergehen wird.

Das Ende ist dann ziemlich offen gehalten. Da es sich hier um einen Auftakt zu einer Trilogie handelt hatte ich es mir schon fast gedacht. Ich bin jetzt echt gespannt auf die Folgebände, was Flinn da wohl noch alles erleben wird.

Zusammengefasst gesagt ist „Der Welten-Express“ von Anca Sturm ein sehr guter Auftakt der Trilogie.
Interessante, gut gezeichnete Charaktere, ein flüssiger bildhafter Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als abenteuerlich und auch spannend empfunden habe, haben mir sehr unterhaltsame Lesestunden beschert und machen Lust auf Band 2.
Durchaus lesenswert!