Gelesen: “The Crown´s Game” von Evelyn Skye

Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
Verlag: Gulliver von Beltz & Gelberg (15. August 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9783407749482
ISBN-13: 978-3407749482
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre
Originaltitel: The Crown´s Game

 


Die talentierte Vika kann den Schnee beschwören und Asche in Gold verwandeln. Der Einzelgänger Nikolai kann durch Wände sehen und Brücken aus dünner Luft zaubern. Sie sind Magier – die beiden einzigen in Russland. Und erbitterte Gegner, denn nur einer von ihnen kann der neue Magier des Zaren werden. Der Verlierer muss sterben. Und so treten Vika und Nikolai im »Spiel der Krone« gegeneinander an, in dessen Verlauf sie sich gefährlich nahe kommen. Kann ihre Liebe den Verlauf des Spiels verändern und den Tod verhindern?
(Quelle: Gulliver)

Der Jugendroman „The Crown´s Game” stammt von der Autorin Evelyn Skye. Für mich war dies der erste Roman der Autorin entsprechend gespannt war ich daher auch auf dieses Buch.
Der Klappentext und auch das Cover versprachen mir wirklich sehr viel und so habe ich mich auch flott ans Lesen gemacht.

Die hier handelnden Charaktere sind der Autorin gut gelungen. Sie sind alle samt sehr unterschiedlich und wirklich gut vorstellbar.
Vika und Nikolai sind hier die Protagonisten. Eigentlich haben sie nicht gemeinsam, bis auf die Tatsache, dass sie beide Magier sind.
Vika ist ziemlich selbstbewusst und stark, sie weiß genau was sie will. Sie verliert nie ihr Ziel aus den Augen und setzt ihrer magischen Kräfte entsprechend ein.
Nikolai hatte keine leichte Kindheit. Er ist ein Waise, hat nie wirklich Liebe erfahren. Das hat ihn aber nicht verbittert oder so, nein er ist ein sehr loyaler junger Mann, der zudem ziemlich sensibel rüberkam. Nikolai versucht stets das Beste aus seinem Leben zu machen.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch andere, zum Teil ziemlich wichtige, Charaktere im Geschehen. So lernt man Vikas Vater gut kennen, bekommt einen Eindruck von Nikolais Mentorin oder erfährt auch mehr über den Zaren und seine Familie.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen. Man kommt als Leser leicht und flüssig durch die Seiten, kann alles verstehen und nachvollziehen.
Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Sichtweisen. Mir gefiel dies wirklich sehr gut denn so lernt man verschiedene Seiten gut kennen.
Die Handlung selbst empfand ich als wirklich gut gemacht. Der Einstieg ist mir leicht gelungen, rasch war ich hier gefangen. Dann aber lässt das zunächst eher hohe Tempo doch nach, es wurde mir fast schon ein wenig zu ruhig. Dieser Umstand hielt etwas an, dann aber nahm das Geschehen wieder Fahrt auf und es wurde wieder spannend und abwechslungsreich.
Mir geile die hier angebrachte Idee wirklich gut, es geht um Magie und Abenteuer. Die Mischung empfand ich als gelungen. Je weiter man vorankommt desto mehr fiebert man dann als Leser auch mit.
Ins Geschehen integriert ist eine Liebesgeschichte, die ich als nachvollziehbar empfand. Sie entwickelt sich in meinen Augen gut, passend zur Gesamtgeschichte.

Das Ende ist dann ein Showdown, den ich wirklich gut fand. Er ist spannend und passt in meinen  Augen sehr zur Geschichte. Es macht zugleich aber auch wirklich neugierig auf Band 2, der hoffentlich nicht allzu lange auf sich warten lassen wird.

Insgesamt gesagt ist „The Crown´s Game” von Evelyn Skye ein wirklich sehr gut gemachter Jugendroman, der mich für sich gewonnen hat.
Interessante, vorstellbare Charaktere, ein flüssig und leicht zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich bis auf eine kurze Durststrecke nach dem Einstieg als wirklich spannend und abwechslungsreich empfunden habe, haben mir sehr gute unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!