Gelesen: “Aurélie – Zurück ins Leben” von Ella Green

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1339 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 267 Seiten
Sprache: Deutsch

 


Wenn dein Leben aus den Fugen gerät, wie findest du wieder Halt?

Ballett war ihr Leben, ihre Leidenschaft. Doch durch einen Schicksalsschlag hat Aurélie ihre große Liebe verloren und aufgehört zu tanzen. Nur das Meer kann ihren Schmerz betäuben.
Als sie auf Seth trifft, dessen blaue Augen sie bis in ihre Träume verfolgen, spielen ihre Gefühle verrückt. Doch für sie ist es zu früh, wieder für einen Mann etwas zu empfinden. Sie kann sich nicht fallenlassen, denn der Schmerz der Vergangenheit sitzt noch zu tief.
Wird sie je wieder lieben können?
Wird sie je wieder tanzen?
Wird sie zurück ins Leben finden?
Eine Geschichte über Verlust, Schmerz und Ängste, aber mit einem packenden Happyend.
(Quelle: amazon)

Die Autorin Ella Green war mir keine Unbekannte. Nun ist mit „Aurélie – Zurück ins Leben“ ihr neuestes Werk erschienen und ich war entsprechend gespannt darauf was mich hier wohl erwarten würde.
Das Cover gefiel mir sehr gut, es passt zur Gesamtgeschichte und auch der Klappentext machte mich neugierig. Also habe ich das Buch dann auch flott gelesen.

Die Charaktere dieses Romans hier sind der Autorin sehr gut gelungen. Ich konnte sie mir alle vorstellen, konnte die Handlungen verstehen und nachvollziehen.
Aurélie mochte ich von Anfang an total gerne. Sie hat einen schweren Schicksalsschlag erlebt, hat die Freude am Leben total verloren. Sie lässt sich gehen, befindet sich quasi in einem tiefen schwarzen Loch. Mir gefiel sehr gut das Aurélie nicht aufgibt, sie will wieder zurück ins Leben und beginnt zu kämpfen.
Aurélies Eltern sind toll, sie geben ihrer Tochter Halt, sind immer für sie da. Sie sind es auch durch die Aurélie es schafft wieder für ihren Traum zu kämpfen, die sie immer wieder ermuntern.
Und dann ist da auch noch Seth, der Mann mit den blauen Augen. Er ist sehr verständnisvoll und ruhig, Aurélie kann sich an ihn anlehnen, er ist für sie da.

Der Schreibstil der Autorin ist hier wirklich sehr emotional und einnehmend. Ich bin flüssig und gut durch das Buch hindurch gekommen, konnte ohne Probleme folgen und alles verstehen.
Die Handlung selbst ist richtig emotional und gefühlvoll. Dem Leser wird hier aufgezeigt das es sich lohnt zu Leben, das es, auch wenn es mal aussichtslos erscheint, irgendwie immer weitergeht. Der Leser erlebt hier eine Achterbahnfahrt der Gefühle, es geht hoch und runter, hier bleibt kein Auge trocken.
Der Roman handelt vom Verlust aber auch davon, dass es sich lohnt wieder aufzustehen. Das bewegt und regt definitiv auch zum Nachdenken an. Man merkt mit jeder Zeile wie viel dieser Roman der Autorin bedeutet, wie viel Liebe und Herz sie hier reingesteckt hat.

Das Ende ist dann in meinen Augen gelungen. Es passt sehr gut zur Gesamtgeschichte, schließt diesen Roman sehr gut ab und macht alles rund.

Kurz gesagt ist „Aurélie – Zurück ins Leben“ von Ella Green ein gefühlvoller Roman, der mich vollkommen einfangen konnte.
Gut gezeichnete, vorstellbare Charaktere, ein flüssiger mitreißender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als traurig, dramatisch, emotional und wirklich total einnehmend empfand, haben mir tolle Lesestunden beschert und mich begeistert.
Wirklich zu empfehlen!