Gelesen: “Seasons of Magic: Kristallschimmer” von Annie J. Dean

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2372 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 277 Seiten
Verlag: Dark Diamonds (25. Oktober 2018)
Sprache: Deutsch

 


**Glänze wie der Winter**

Eisblaue Augen, schneeweiße Haut und ein manchmal frostiges Gemüt. 1692 in Salem Village wird eine bildhübsche, willensstarke Frau wie Elisha Connolly schnell der Hexerei angeklagt. Als ihr zusammen mit ihrer Schwester Ira und ihren Freundinnen Flame und Rainille der Prozess gemacht wird, wünscht sie sich mit ihrer letzten Kraft nur eins: dem Feuer, dem Ort und ihrer Zeit zu entfliehen. In diesem Moment verbindet sie sich nicht nur mit ihrer verborgenen Magie, sondern bringt sich auch weit weg, ins Jahr 2170. Mitten in eine düstere Stahlstadt, die von Überschwemmungen und Kriminalität unterjocht wird. Dort erregt ihre Schönheit abermals Aufmerksamkeit und zwar ausgerechnet beim begehrten Junggesellen und Polizei-Captain Blane, vor dem sie ihre wahre Identität zu verbergen versucht. Doch um sich selbst, ihre Schwester und Freundinnen zu retten, braucht sie seine Hilfe…
(Quelle: Dark Diamonds)

Bereits Band 1 der Reihe, der von Ewa A. geschrieben wurde, hat mir sehr gut gefallen. Nun also stand Band 2 „Seasons of Magic: Kristallschimmer“ von Annie J. Dean auf meinem Leseplan und ich war entsprechend gespannt.
Das Cover ist dieses Mal in Blau gehalten und mir gefällt es wirklich sehr gut. Und der Klappentext macht neugierig. Also hab ich dann auch schnell mit Lesen begonnen.

Die hier auftauchenden Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Ich mochte sie alle wirklich gerne, sie sind alle vorstellbar beschrieben.
Elisha ist ja, genau wie ihre Freundinnen auch, der Hexerei angeklagt. Ihr Wunsch am Feuer bringt sie ins Jahr 2170. Ich mochte Elisha wirklich sehr gerne, sie wirkte auf mich glaubhaft und authentisch, auch wenn sie zu Anfang ein wenig unnahbar wirkte. Je weiter das Geschehen aber voranschritt desto sympathischer wurde sie mir.
Blane gefiel mir ebenfalls sehr gut. Auch er ist ein sympathischer Kerl, man kann als Leser gar nicht anders als ihn gern zu haben.

Nicht nur die Protagonisten sind gut gezeichnet, auch die Nebenfiguren haben mir richtig gefallen. Sie fügen sich wunderbar ins Geschehen ein, die Mischung stimmt.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und man kommt wirklich gut und locker durch die Seiten hindurch. Dabei kann man gut und problemlos folgen und alles verstehen.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen von Elisha und Blane. So lernt man beide noch viel besser kennen und bekommt einen guten Eindruck von ihnen.
Die Handlung ist wirklich genauso spannend und packend wie die des ersten Bandes. Die Autorin hat mich hier wirklich mit jedem Wort mehr ins Geschehen hineingezogen. Es passiert wirklich sehr viel, Langeweile sucht man hier echt vergebens. Die Autorin schafft es hier perfekt immer unvorhersehbare Dinge einzubauen. Als Leser begleitet man Elisha ja in die Zukunft, das fand ich richtig spannend, auch wenn man echt nie wusste was gleich passiert.

Das Ende ist dann, leider, wieder ein ziemlicher Cliffhanger. Ich bin schon jetzt unheimlich gespannt auf Band 3 und darauf was uns Leser dann dort so erwarten wird.

Abschließend gesagt ist „Seasons of Magic: Kristallschimmer“ von Annie J. Dean ein richtig gelungener zweiter Teil der Reihe, der mich richtig gefangen nehmen konnte.
Gut gezeichnete, sympathische Charaktere, ein flüssiger gut zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend, abwechslungsreich und absolut unvorhersehbar empfand, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und mich echt begeistert.
Wirklich zu empfehlen!