Gelesen: „Save Us (Maxton Hall Reihe 3)“ von Mona Kasten

Achtung:
Dies ist Teil 3 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 5250 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 270 Seiten
Verlag: LYX.digital  (31. August 2018)
Sprache: Deutsch


Können sie sich retten? Oder werden sie sich gegenseitig zerstören?

Ruby steht unter Schock: Sie wurde vom Maxton-Hall-College suspendiert. Und das Schlimmste: Alles deutet darauf hin, dass niemand anders als James dafür verantwortlich ist. Ruby kann es nicht glauben – nicht nach allem, was sie gemeinsam durchgestanden haben. Sie dachte, dass sie den wahren James kennengelernt hat: den, der Träume hat, den, der sie zum Lachen bringt und ihr Herz mit einem einzigen Blick schneller schlagen lässt. Doch während Ruby dafür kämpft, trotz allem ihren Abschluss machen zu können, droht James einmal mehr unter den Verpflichtungen gegenüber seiner Familie zu zerbrechen. Und die beiden müssen sich fragen, ob die Welten, in denen sie leben, nicht vielleicht doch zu verschieden sind …
(Quelle: LYX)

Bereits die ersten beiden Teile der „Maxton Hall Reihe“ von Mona Kasten konnten mich wirklich sehr gut unterhalten. Daher war auch klar, ich musste den abschließenden Band 3, der den Titel „Save Us“ trägt, auch unbedingt lesen.
Das Cover passt perfekt zu den beiden Vorgängern und der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Also habe ich auch flott mit dem Lesen begonnen.

Die hier auftauchenden Charaktere sind dem Leser ja bereits sehr gut bekannt aus den beiden anderen Teilen. Mir gefiel dies sehr gut, denn ich konnte sie so alle weiter begleiten, Zeit mit ihnen verbringen.
James und Ruby haben sich im Verlauf der Reihe merklich weiterentwickelt. Man merkt dies als Leser sehr deutlich, was mir richtig gut gefiel. Sie gehen durch Dich und Dünn, überwinden Schwierigkeiten, die sich ihnen in den Weg stellen. Und sie sind beide immer für ihre Freunde und die Familie da, stehen zu ihnen und unterstützen sie, wo sie können. Als Paar haben mir die beiden ebenfalls sehr gefallen. Sie sind für einander da, stehen zu ihren Gefühlen.

Neben den beiden Protagonisten gibt es aber noch andere Figuren. Diese Nebencharaktere sind genauso gut gelungen und konnten mich ebenso von sich überzeugen.

Der Schreibstil der Autorin ist auch hier in diesem 3. Teil wieder absolut flüssig und lässt sich herrlich leicht lesen. Ich konnte gut folgen und alles nachvollziehen.
Die Handlung selbst schließt ab Band 2 an. Man sollte die beiden Vorgänger auch gelesen haben um hier wirklich folgen zu können. Die Teile bauen aufeinander auf und nur dann werden alle Zusammenhänge klar.
Mir hat dieses Geschehen hier richtig gut gefallen. Besonders der Anfang hat es in sich, er zieht den Leser sofort in seinen Bann. Dann flaut es ein klein wenig ab, mir persönlich hat dies aber nichts ausgemacht. Eher im Gegenteil, so konnte ich alles noch viel besser genießen. Je weiter ich vorankam desto spannender und interessanter fand ich das Geschehen hier. Es tauchen Wendungen auf, die mich überrascht haben. Und natürlich dürfen auch hier die Gefühle, darf die Liebe nicht fehlen.

Das Ende hier ist wirklich richtig klasse. Es passt zum einem zu diesem 3. Teil und macht so auch die gesamte Trilogie am Ende rund und schließt sie sehr zufriedenstellend ab.

Insgesamt gesagt ist „Save Us“ von Mona Kasten ein absolut überzeugendes Finale der „Maxton Hall Reihe“.
Charaktere, die mir während der Teile sehr ans Herz gewachsen sind und deren Entwicklung merklich nachvollziehbar ist, ein flüssiger sehr gut zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend, romantisch, gefühlvoll und ebenso auch überraschend empfunden habe, haben mir wundervolle Lesestunden beschert und mich begeistert.
Sehr zu empfehlen!