Gelesen: „Mr Fixer Upper: Bauplan für die Liebe“ von Lucy Score

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 906 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 408 Seiten
Verlag: Forever. (4. Juni 2018)
Sprache: Deutsch

Wo gehobelt wird, sprühen Funken
Dank seiner talentierten Hände ist Tischler Gannon King der Star der angesagtesten Reality-Renovierungs-Show.
Er ist sexy und leidenschaftlich.
Er ist temperamentvoll.
Und er treibt seine Aufnahmenleiterin Paige in den Wahnsinn.
Ihr Job ist es, die Show am Laufen zu halten und sie hat keine Zeit für Gannons Wutausbrüche. Und schon gar nicht für eine Affäre mit ihm, egal wie heiß er ist. Privates und Berufliches trennt sie strikt. Denn eigentlich will sie weg vom Reality TV, wo eh alle Gefühle fake sind und nur die Einschaltquote zählt. Doch Gannon King könnte die Ausnahme von der Regel sein…
(Quelle: Forever)

Bisher hatte ich noch nichts aus der Feder von Lucy Score gelesen. Umso gespannter war ich daher auf „Mr Fixer Upper: Bauplan für die Liebe“.
Das Cover gefiel mir wirklich gut und der Klappentext machte mich neugierig auf die Geschichte, die mich hier wohl erwarten würde.

Die hier handelnden Charaktere konnte ich mir sehr gut vorstellen. Auf mich wirkten sie vorstellbar und auch glaubhaft gezeichnet.
Paige, die weibliche Protagonistin, ist eine starke und sehr selbstbewusste junge Frau, die mir sehr gut gefallen hat. Sie weiß was sie will und dafür kämpft sie auch hart, lässt sich dabei nicht unterkriegen. Sie bleibt wirklich ihrem Weg treu, was mir sehr zugesagt hat.
Gannon ist der Star der Show.  Ich muss zugeben, zu Beginn hatte ich nicht so einen guten Eindruck von ihm. Doch Gannon kann auch anders, was man als Leser in Handlungsverlauf zu spüren bekommt. Er kann nicht nur arrogant und plump, nein er hat auch eine ganz andere, viel bessere Seite an sich.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich gut. Ich bin leicht und flüssig durch die Seiten hier gekommen und konnte gut folgen, musste wissen wie es hier wohl ausgeht.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von Paige und Gannon. Man lernt so diese beiden Charaktere richtig gut kennen und kann sie auch gut einschätzen.
Die Handlung selbst hat mich gut unterhalten. Es handelt sich hier um eine wirklich schöne Liebesgeschichte, die auch einiges an Tiefgang besitzt. Zudem bekommt man als Leser auch einen guten Einblick hinter die Kulissen einer Realityshow. Man erfährt wie die Produktion so abläuft und wie es auch den jeweiligen Familien dabei so ergeht. Allerdings ich empfand das Geschehen leider auch ein wenig vorhersehbar, man kann wirklich erahnen was passieren wird. Den Lesespaß stört dies aber nicht wirklich.

Das Ende ist dann wirklich gut gelungen. In meinen Augen passt es richtig zur hier erzählten Gesamtgeschichte, schließt sie ab und macht alles rund.

Alles in allem ist „Mr Fixer Upper: Bauplan für die Liebe“ von Lucy Score ein sehr schöner Roman, der mich gut für sich gewonnen hat.
Interessante, gut gezeichnete Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil  der Autorin und eine Handlung, die mit interessanten Informationen rund um eine Realityshow und einer schönen Liebesgeschichte daherkommt, haben mir schöne Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!