Gelesen: “Vanilleküsse schmecken besser” von Dana Summer & Loki Miller

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 931 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 238 Seiten
Verlag: Elaria (30. Oktober 2018)
Sprache: Deutsch

 


Der neue weihnachtliche  Liebesroman vom Erfolgsautorenduo Dana Summer & Loki Miller.
Den Verlobten an Heiligabend beim Fremdgehen zu erwischen, ist ein guter Grund, Weihnachten zu hassen.
Charity Davies wurde betrogen – und ganz England weiß davon. Denn Charity ist nicht irgendwer. Sie ist die Tochter eines Supermodels und ihr desaströses Liebesleben immer eine Schlagzeile wert. Um endlich ein normales Leben führen zu können, beschließt sie, London zu verlassen.
Das ruhige Dorf ihrer Grandma scheint für einen Neuanfang wie geschaffen. Dort gibt es nichts, was sie von der Eröffnung ihres Geschenkeladens ablenken könnte.
Bis sie William begegnet, der ebenfalls neu im Dorf ist und so ganz anders, als Charity zunächst angenommen hat. Der verboten heiße Reverend lehrt sie, wieder an sich selbst und die Liebe zu glauben.
Bis die Vergangenheit beide einholt …
(Quelle: amazon)

Bisher kannte ich weder Dana Summer noch Loki Miller. Nun bot sich mir die Chance ihren gemeinsamen Roman „Vanilleküsse schmecken besser“ zu lesen.
Das Cover gefiel mir auf Anhieb total gut, es macht direkt Lust den Roman zu lesen. Und der Klappentext macht zudem auch neugierig, also hab ich das Buch direkt auf meinen Reader geladen und dann ging es auch schon los.

Die hier dargestellten Charaktere haben mir richtig gut gefallen. Sie wirkten auf mich vorstellbar und glaubhaft, ich konnte die Handlungen gut verstehen und nachvollziehen.
Charity steht vor einem Neuanfang, der leider auch leidvolle Erinnerungen an Weihnachten weckt. Eigentlich sehnt sich Charity nach Ruhe und sie würde sich so gerne selbst verwirklichen. Für Männer hat sie daher eigentlich auch gar keinen Kopf. Ich mochte Charity sehr gerne und habe ihren Weg hier richtig gerne nachvollzogen.
William ist der freundliche, wenn aber auch ungewöhnliche Reverend. Ungewöhnlich ist er da er sowohl eine Harley besitzt und seinen körperlichen Ausgleich beim Kickboxen findet. William flüchtet zudem vor seiner Vergangenheit. Dieser Albtraum schwebt irgendwie immer über ihm.

Es sind aber nicht nur die Protagonisten, die mir gefallen haben, auch die Nebenfiguren haben mir richtig gut gefallen. Sie alle passen richtig gut ins Geschehen hinein und bringen noch ganz eigene Dinge mit.

Der Schreibstil der Autorinnen ist wirklich toll. Es wirkt hier alles flüssig und sehr gut zu lesen, man kann gut folgen und auch alles sehr gut verstehen.
Die Handlung ist eine wirklich perfekte Mischung aus weihnachtlicher Stimmung, Romantik und Spannung. Es passt perfekt zueinander, wirkte stimmig auf mich. Und die sehr sinnlichen Momente fügen sich wunderbar ins Geschehen ein.
Zudem ist hier nichts vorhersehbar, vor allem diese eine Wendung hat mich unerwartet getroffen und bringt die Spannung auf den Höhepunkt.

Das Ende ist dann wirklich gelungen. Ich empfand es als sehr passend, es schließt diese Geschichte hier wunderbar ab und macht alles rund.

Insgesamt gesagt ist „Vanilleküsse schmecken besser“ von Dana Summer & Loki Müller ein richtig schöner Roman, der weihnachtliche Stimmung verbreitet und mich für sich gewinnen konnte.
Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein flüssiger gut zu lesender Stil der Autorinnen und eine Handlung, die ich als perfekte Mischung aus Spannung, Romantik und weihnachtlicher Stimmung empfand, haben mir tolle Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Wirklich lesenswert!