Gelesen: “Liebe ist nur mit Dir” von Mila Summers

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 8189 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 347 Seiten
Sprache: Deutsch

 


Was würdest du tun, wenn deine Sandkastenliebe dir einen unmoralischen Deal vorschlägt?

Mason ist ein Womanizer mit einem verdammt schlechten Image. Als sein Club abbrennt und die Versicherung für den Schaden nicht aufkommen will, sieht er nur einen Ausweg: Er arbeitet in der ihm verhassten Weddingplanneragentur seiner Mom. Auch wenn das bedeutet, dass er heiraten muss, um wirklich für das zu stehen, was die Firma ausmacht.
Die einzige Frau, mit der er sich eine Ehe auf Zeit vorstellen könnte, ist Gwen – seine Freundin aus Kindertagen. Doch die beiden haben sich seit zwanzig Jahren nicht gesehen. Gwen ist erwachsen geworden. Sie ist sexy, klug und sie weiß, was sie will. Während Mason Gwen von einer Heirat mit ihm überzeugen will, versucht er händeringend, nicht daran zu denken, wie es sich anfühlen würde, sie zu küssen.
Doch ist Gwen nach all der Zeit noch die beste Freundin, der er blind vertrauen kann und die ihn ohne Worte versteht? Und ist es wirklich so leicht, Freundschaft und Liebe zu trennen?
(Quelle: amazon)

Mila Summers war mir als Autorin keine Unbekannte. Nun also ist mit „Liebe ist nur mit Dir“ ihr neuestes Werk erschienen und ich war richtig gespannt auf die Geschichte hier.
Das Cover ist wirklich richtig gelungen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Also habe ich das Buch auch direkt auf meinen Reader geladen und dann ging es auch schon los.

Die hier handelnden Charaktere sind der Autorin gut gelungen. Auf mich wirkten sie vorstellbar und authentisch dargestellt, die Handlungen waren für mich nachvollziehbar.
Gwen gefiel mir sehr, ich habe sie von Beginn an ins Herz geschlossen. Sie ist selbstlos, stellt ihre eigenen Bedürfnisse hinten an um ihre Mutter zu pflegen. Selbst ihre Träume hat sie erst einmal auf Eis gelegt. Gwen gefiel mir aber nicht nur deshalb so gut, sie weiß auch ziemlich genau was sie will und lässt sich von niemand täuschen.
Mason ist ein Womanizer. Sein Image ist auch nicht unbedingt das Beste. Allerdings, wenn man bei Mason genauer hinschaut erkennt man, er hat es echt nicht leicht. Seine Mutter macht ihm das Leben ganz schön schwer. Er tat mir ehrlich manches Mal richtig leid.

Die Nebenfiguren, wie die Mütter der beiden Protagonisten, sind der Autorin ebenfalls richtig gut gelungen. Wobei ich hier klar sagen muss, Gwens Mutter war mir um einiges lieber als die von Mason.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig klasse. Ich bin sehr flüssig und leicht durch das Buch gekommen und habe mich dabei wunderbar unterhalten gefühlt.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen von Gwen und Mason. Somit ist man beiden noch viel näher und lernt sie noch besser kennen.
Die Handlung selbst hat mir richtig gut gefallen. Hier findet man als Leser wirklich alles, was das Herz begehrt. Es gibt Spannung, Drama, ganz viele Gefühle und Emotionen und auch eine gute Prise Humor. Die Mischung ist sehr gut gelungen und man hat als Leser hier richtig viel Lesespaß.
Als Kulisse hat sich die Autorin San Francisco ausgesucht. Man merkt wie gut sie hier recherchiert hat, es wirkte alles bildhaft auf mich, ich konnte mir alles vor Augen vorstellen.

Das Ende ist in meinen Augen wirklich gut. Es passt zur Gesamtgeschichte, macht alles wunderbar rund und schließt den Roman stimmig ab.

Kurz gesagt ist „Liebe ist nur mit Dir“ von Mila Summers ein richtig schöner Roman, der mich von Anfang an für sich gewinnen konnte.
Interessante, sehr gut dargestellte Charaktere, ein flüssig zu lesender angenehmer Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als tolle Mischung aus Spannung, Drama, Gefühlen und Humor empfand, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und mich überzeugen können.
Wirklich zu empfehlen!