Gelesen: “The Pact: Versprich mir nichts … (Being with you-Serie 1)” von Karina Halle

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1278 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (15. Oktober 2018)
Sprache: Deutsch


Wenn ihr Verlangen siegt, könnte ihre Freundschaft scheitern …

Linden McGregor ist ein schottischer Bad Boy, der weiß, wie man Frauen erobert. Und seit einiger Zeit schon denkt er an nichts anderes als an seine beste Freundin Stephanie. Doch sie zu verführen wäre unmöglich.
Stephanie Robinson ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau und sie weiß, dass Linden tabu ist. Auch wenn sie nicht leugnen kann, dass sie ihn will. Die beiden müssen sich nun entscheiden: Wollen sie ihrem Verlangen nachgeben, auch wenn ihre Freundschaft dabei auf dem Spiel steht?
(Quelle: Heyne Verlag)

Der Roman „The Pact: Versprich mir nichts …“ stammt von der Autorin Karina Halle. Es ist der Auftakt der „Being with you-Serie“ und ich war richtig gespannt darauf was mich hier erwarten würde.
Das Cover hat mir gut gefallen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Also habe ich das Buch dann auch flott gelesen.

Die hier handelnden Charaktere sind gut gelungen. Sie wirkten glaubhaft und vorstellbar, ich habe ihre Handlungen verstehen können.
Linden und Stephanie sind Freunde. Ich mochte sie beide sehr gerne. Stephanie mit ihrer Art ist toll während Linden ein Kerl ist, den man lieben muss. Manches Mal hätte ich beide zwar gerne mal geschüttelt, denn sie haben mir auch zur Weißglut getrieben.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und man kommt als Leser locker durch die Geschichte hier hindurch, kann problemlos folgen.
Geschildert wird das Geschehen sowohl als Lindens als auch aus Stephanies Sichtweise. Somit ist man beiden noch viel näher und bekommt einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühle.
Die Handlung hat mich wirklich gepackt. Ich war sehr neugierig darauf wie die Autorin ihre Idee hier umsetzt. Und ich muss echt sagen das Setting hat mit gefallen.
Es ist ja nicht nur eine Liebesgeschichte, auch die Freundschaft der Protagonisten spielt eine nicht unwesentliche Rolle. Und man kommt als Leser auch ins Grübeln, wie man sich selbst in solch einer Situation wohl verhalten würde.
Als Kulisse hat sich die Autorin hier San Francisco ausgesucht. Sie beschreibt die Umgebung sehr gut, es ist alles anschaulich und vorstellbar.

Das Ende empfand ich als stimmig und gut gemacht. Es passt sehr gut zur Gesamtgeschichte, schließt diese gut ab und macht alles rund. Nun bin ich gespannt auf Teil 2, in dem Lindens Bruder die Hauptrolle einnehmen wird.

Abschließend gesagt ist „The Pact: Versprich mir nichts …“ von Karina Halle ein wirklich guter Auftakt der „Being with you-Serie“.
Interessante, gut gezeichnete Charaktere, ein flüssiger sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als abwechslungsreich und von der Idee her richtig gut gemacht fand, haben mir tolle Lesestunden beschert und mich wirklich begeistert.
Absolut zu empfehlen!