Gelesen: „Bevor es Weihnachten wird“ von Kerstin Hohlfeld

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1980 KB
Seitenzahl derPrint-Ausgabe: 256 Seiten
Verlag: Ullstein eBooks (12. Oktober 2018)
Sprache: Deutsch

Das große Kaffeetrinken am 1. Advent hat bei FamilieSommer Tradition. Doch dieses Jahr hat Sophia wenig Lust drauf. Diekalorienreichen Plätzchen von Oma und die kitschige Weihnachtsdeko passeneinfach nicht zu ihrem neuen Leben als Werbetexterin. Sophia ist stolz auf ihrestylischen Klamotten und die entsprechende Figur. Und das lässt sie beimAdventskaffee auch alle spüren. Sophias kleine Nichte Annabell, die so garnicht zu ihrem neuen Schönheitsideal passen will, nimmt sich das besonders zuHerzen. Als Sophia aber kurz vor Heiligabend plötzlich ganz alleine dasteht, wirdihr bewusst, wie sehr sie ihre Familie vermisst. Und dass sie der kleinenAnnabell zeigen muss, was an Weihnachten wirklich wichtig ist.
(Quelle: Ullstein)

Kerstin Hohlfeld ist eine mir bereits gut bekannteAutorin. Bisher habe ich ihre Romane auch immer sehr gerne gelesen. Nun hatteich die Möglichkeit auch „Bevor es Weihnachten wird“ aus ihrer Feder zu lesenund entsprechend gespannt war ich auf diese Geschichte hier.
Das Cover empfand ich als wirklich sehr schön gestaltetund der Klappentext machte mich neugierig. Also habe ich das eBook geladen unddann ging es auch schon los.

Ihre Charaktere hat die Autorin richtig gut undvorstellbar ausgearbeitet. Ich empfand sie als wirklich toll, die Handlungenwaren für mich auch immer gut zu verstehen.
Sophia ist eine tolle Protagonistin. Am Anfang hat sie esmir nicht unbedingt leicht gemacht, mit der Zeit aber haben wir uns angenähert.Ich habe zwar nicht verstanden warum sie sich alles schön redet und warum sieihre Eltern belügt aber das hat sich zum Glück auch gegeben. Sie verändert sichim Verlauf der Handlung, merkt zum Glück noch das sie sich die ganzen Jahre sehregoistisch verhalten hat.

Es ist aber nicht nur Sophia, die diese Geschichte hier in meinen Augen besonders macht, auch die anderen Charaktere sind der Autorin richtig gelungen. Sie alle passen ganz wunderbar ins Geschehen hinein.

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig undleicht zu lesen. Ich wurde hier mit jedem Wort mehr ins Geschehen hineingezogen, habe mich vollkommen wohlgefühlt beim Lesen.
Die Handlung selbst ist wirklich perfekt für dieVorweihnachtszeit. Ich habe es quasi in einem Rutsch gelesen, weglegen warnahezu unmöglich. Sophias Geschichte ist sehr lebensecht und realistisch, mankann sich als Leser fallen lassen und einfach nur genießen.
Zwischen den Zeilen hat die Autorin eine Thematikversteckt, die sehr ernst ist. Die eingebrachten Emotionen sind sehr gutnachzuvollziehen.

Das Ende ist in meinen Augen vollkommen passend zur Gesamtgeschichte. Es macht diesen Roman hier richtig schön rund und schließt ihn gut ab. Mich hat es wirklich zufriedengestellt.

Insgesamt gesagt ist „Bevor es Weihnachten wird“ vonKerstin Hohlfeld ein richtig schöner Roman, der perfekt auf Weihnachten einstimmt.
Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein flüssiger sehrgut zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als unterhaltsam, emotional und auch sehr tiefgründig empfunden habe, haben mir richtig schöneLesestunden beschert und mich echt begeistert.
Absolut zu empfehlen!