Gelesen: „Legendary: Ein Caraval-Roman“ von Stephanie Garber

Achtung:
Dies ist Teil 2 der Trilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3674 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: Piper ebooks (4. September 2018)
Sprache: Deutsch

Donatella Dragna hatte kaum Zeit, sich an ihr neues Leben bei den Caraval-Schauspielern zu gewöhnen, als sie erfährt, dass Caraval-Master Legend die Aufführung eines neuen Spiels plant. Inmitten der Vorbereitungen spielt Donatella jedoch ein anderes, ebenso tödliches Spiel: Sie hat Schulden und es ist an der Zeit, diese zu begleichen. Wenn Donatella die Freiheit behalten will, die sie und ihre Schwester Scarlett sich so hart erkämpft haben, muss sie den Master von Caraval hintergehen. Donatella weiß, dass Legend gefährlich ist, doch sie lässt sich auf sein Spiel ein. Und obwohl sie sich geschworen hat, dass sie sich nie verlieben wird, ist ihr Herz plötzlich genauso in Gefahr wie ihr Leben …
(Quelle: Piper)

Mit „Legendary“ ist endlich der zweite Teil der „Caraval-Trilogie“ von Stephanie Garber erschienen. Teil 1hatte mir ja bereits gut gefallen und so war ich neugierig.
Das Cover ist sehr ansprechend und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden.

Die hier auftauchenden Charaktere sind bereits bekannt aus dem ersten Band. Mir gefiel das echt gut, denn ich war gespannt auf die Entwicklung, darauf wie es mit ihnen weitergehen würde.
Tella hat es mir auch in diesem zweiten Teil nicht gerade leicht gemacht. Auf mich wirkten sie doch ziemlich egoistisch und Arroganz. Sie stellt ihre Wünsche über alles, was mir doch ziemlich sauer aufgestoßen ist. Zwar verändert sie sich etwas im Handlungsverlauf, allerdings mir was das nicht wirklich genug.
Dante hingegen möchte ich. Auf mich wirkte er interessant. Er mag etwas arrogant wirken, seine Taten aber zeigen etwas ganz anderes. Da stimmte es einfach.

Der Schreibstil der Autorin ist toll. Sie schreibt flüssig und bildhaft. Die Handlung wird zum Leben erweckt, man kann sich als Leser alles so richtig gut vorstellen, in alles hineinversetzen.
Die Handlung selbst ist super. Sie knüpft an teilm1 an, daher sollte man diesen auch vorab gelesen haben. Dann werden die Zusammenhänge auch wirklich klar, dann versteht man alles viel besser.
Dieser zweite Teil ist zum Teil richtig düster und auch mysteriös. Es geht spannend zu, die Autorin schafft es alles gut einzufangen und auch zum Leser zu transportieren. Allerdings ein wenig fehlte mir doch das magische, das es noch im ersten Teil zu finden gab.

Das Ende ist dann leider wieder ziemlich offen. Es gibt noch so viel was ich erfahren möchte. Leider muss ich mich jetzt wieder gedulden, denn Teil 3 erscheint erst 2019.

Zusammengefasst gesät ist „Legendary“ von Stephanie Garber ein sehr guter zweiter Teil der Trilogie, der aber nicht ganz an Band 1 herankommt.
Gut beschriebene Charaktere, ein flüssiger gut zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, dienlich als spannend und abwechslungsreich empfunden habe, in der mir aber doch etwas das magische gefehlt hat, haben mir unterhaltsame Leserunden beschert..
Durchaus lesenswert!