Gelesen: “Womanizer – Wenn ich dich liebe (Saint-Reihe)” von Katy Evans

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 762 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: LYX.digital (28. September 2018)
Sprache: Deutsch

Ein Mann so heiß wie die Hölle
Das Praktikum bei Carma Inc. ist für Olivia Roth die Chance ihres Lebens. Denn sie weiß, was sie will, wann sie es will – und niemand kann sie davon abbringen. Als sie jedoch zufällig einem verflucht heißen Typen in die Arme läuft, wirft sie all ihre perfekt ausgearbeiteten Pläne um. Olivia will diesen Kerl, koste es, was wolle. Auch wenn er sich als Callan Carmichael herausstellt – CEO von Carma Inc. und bester Freund ihres Bruders. Callan ist ein eiskalter Geschäftsmann, der die Frauen reihenweise in sein Bett kokettiert. Mehr als einmal wurde Olivia vor ihm gewarnt. Doch wie viel Schaden kann eine einzige Nacht schon anrichten?
(Quelle: LYX)

Von Katy Evans kannte ich bereits andere Romane, die mir auch immer wirklich gut gefallen haben. Umso gespannter war ich daher auf „Womanizer – Wenn ich dich liebe“ aus ihrer Feder.
Das Cover sprach mich wieder einmal richtig an und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Also habe ich dann auch rasch angefangen mit Lesen.

Die hier auftauchenden Charaktere sind der Autorin gut gelungen. Man kann sie sich als Leser sehr gut vorstellen und auch deren Handlungen sind nachvollziehbar.
Olivia ist die jüngere Schwester von Tahoe. Ich mochte Olivia wirklich gerne, auf mich wirkte sie sehr gut ausgearbeitet, ich konnte sie mir vorstellen. Sie ist ziemlich ehrgeizig, hat einen ganz genauen Plan von ihrem Leben und weiß was sie will. Mir gefiel ihre Art, dass sie kämpferisch ist, richtig gut.
Callan ist ebenfalls recht ehrgeizig und er bekommt auch immer schnell was er will. Er wirkt recht hart, ich empfand ihn als wirklich gut ausgearbeitet. Seine Vergangenheit bleibt etwas im Dunkeln, was ich ein wenig schade fand.

Auch die Nebencharaktere dieser Geschichte hier sind der Autorin gut gelungen. Es gibt hier auch ein Wiedersehen it bereits Bekannten aus den Vorgängern, was mir persönlich sehr gut gefiel.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach klasse. Er ist so unverwechselbar flüssig und leicht zu lesen. Man fängt hier wirklich ein Buch an und hört erst auf wenn es zu Ende ist.
Geschildert wird das Geschehen hier aus der Sichtweise von Olivia. Die Autorin hat hierfür die Ich-Perspektive verwendet, die, so empfinde ich es, richtig gut passt.
Die Handlung gefiel mir auch richtig gut. Auf mich wirkte hier alles glaubhaft und realistisch beschrieben, ich konnte mich gut hineinfühlen und alles nachvollziehen. Obwohl es sich hierbei um den vierten Teil der Reihe handelt kann man diesen auch ohne Vorkenntnisse gut lesen. Natürlich macht es aber mehr Spaß wenn man die Reihenfolge einhält. Den Leser erwartet hier wieder eine richtig schöne Geschichte, mit Drama, erotischen Szenen und vielen Gefühlen und Emotionen. Ich finde es passt alles sehr gut zusammen, die Mischung ist ausgeglichen und gelungen.

Das Ende ist passend zur Gesamtgeschichte. Es macht in meinen Augen alles schön rund und schließt das Geschehen gut ab. Man wird als Leser zufrieden aus dem Buch entlassen.

Insgesamt gesagt ist „Womanizer – Wenn ich dich liebe“ von Katy Evans ein toller Teil der Reihe, der mich einfangen konnte.
Gut gezeichnete Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als gute Mischung aus Liebe, erotischen Szenen, Dramatik und Emotionen empfand, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!