Gelesen: “Hades’ Hangmen – Kyler (Hades-Hangmen-Reihe 2)” von Tillie Cole

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 4170 KB
Verlag: LYX.digital (4. Oktober 2018)
Seitenzahl der Printausgabe: 516 Seiten
Sprache: Deutsch

Wenn Schönheit dein Fluch ist und dein Glaube ein Käfig, kann nur die Liebe deine Freiheit sein.
Kyler “Ky” Willis führt das Leben, von dem er immer geträumt hat. Als Vizepräsident der Hades’ Hangmen sind ihm die Loyalität seiner Brüder, die Freiheit der Straße und schöne Frauen in seinem Bett stets sicher. Doch als die junge Lilah beim MC unterkommt, merkt er das erste Mal seit langer Zeit, dass er mehr will – und dass es Dinge gibt, die er nicht haben kann. Denn völlig abgeschottet von der Außenwelt aufgewachsen kennt Lilah keine Freude, keine Freiheit und keine Liebe. Und wenn sie eins gelernt hat dann, dass Kys Welt verdorben und voller Sünde ist – egal wie sehr ihr Herz aus dem Takt gerät, sobald der wilde Mann mit dem Engelsgesicht in ihrer Nähe ist …
(Quelle: LYX)

Der Roman „Hades‘ Hangmen – Kyler“ stammt von der Autorin Tillie Cole. Nach dem ersten Band, der sich rund um Styx drehte, war ich wirklich gespannt auf das, was mich hier wohl erwarten würde.
Das Cover hat mich auch hier wieder richtig angesprochen und der Klappentext machte mich neugierig. Also habe ich das Buch auf meinen Reader geladen und dann ging es los.

Die hier handelnden Charaktere sind der Autorin, genau wie auch schon im ersten Teil, sehr gut gelungen. Ich konnte sie mir gut vorstellen und die Handlungen auch zu jeder Zeit nachvollziehen.
Kyler taucht bereits in Band 1 auf. Dort fügte er sich schon gut ins Geschehen ein, hier nun hat er seine Geschichte. Er ist ein ziemlicher attraktiver Kerl, der menschlich rüberkommt und viele Gefühle zeigt. Mir hat er als Typ gefallen, ich konnte ihn mir gut vorstellen.
Lilah ist ziemlich religiös und sieht verdammt gut aus. Sie schafft es Kyler einzufangen, auch wenn sie ab und an irgendwie auch naiv rüberkam

Es gibt neben den beiden genannten noch andere Charaktere. So tauchen auch andere gut Bekannte auf, deren Geschichte sich hier noch vertieft.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und wieder sehr gut lesbar. Ich bin wieder sehr gut durch die Seiten gekommen und konnte ohne Probleme folgen.
Geschildert wird das Geschehen hier abwechselnd aus den Sichtweisen von Kyler und Lilah. Man ist beiden somit sehr nahe und lernt sie gut kennen.
Die Handlung knüpft direkt an Band 1 an. Man sollte diesen auch vorher gelesen haben, damit man alles besser versteht und nachvollziehen kann.
Und es geht hier auch direkt wieder gut los. Es ist spannend aber auch etwas brutaler und härter als noch im ersten Teil. Es wird ja vorab auch vor Gewalt gewarnt und man sollte dies bedenken wenn man zu dieser Reihe greift. Mir wurde es doch da ein oder andere Mal etwas zu viel.

Das Ende stimmt dann zufrieden. Mir hat das Ende von Kyler und Lilah sehr gut gefallen, es passt einfach zur Gesamtgeschichte. Jetzt bin ich gespannt auf den nächsten Teil.

Insgesamt gesagt ist „Hades‘ Hangmen – Kyler“ von Tillie Cole ein sehr guter zweiter Teil der Reihe, der mich wieder gefangen genommen hat.
Interessante Charaktere, ein flüssiger, gut zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend und gut gemacht empfand, in der es mir aber dennoch auch wieder etwas zu hart zuging, haben mi unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier zustimmen