Gelesen: „From Ashes – Herzleuchten“ von Molly McAdams

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3489 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 464 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch (5. November 2018)
Sprache: Deutsch

Cassidy Jameson hatte eine schwere Kindheit. Der einzige Mensch, dem sie in all den Jahren vertraut hat, ist ihr bester Freund Tyler. Er war immer für sie da und nimmt sie schließlich mit nach Texas, als er dort sein Studium beginnt. Für Cassidy beginnt ein neues Leben: in einer Wohngemeinschaft mit Tyler und seinem Cousin Gage. Nicht ganz leicht, mit zwei gut aussehenden Männern zusammenzuwohnen, die ihren Beschützerinstinkt voll ausleben …
(Quelle: MIRA Taschenbuch)

Von Molly McAdams habe ich bereits andere Romane gelesen und auch immer recht gerne gemocht. Nun durfte ich auch „From Ashes  Herzleuchten“ aus ihrer Feder lesen und war entsprechend neugierig darauf was mich hier wohl erwarten würde.
Das Cover empfand ich als gut gelungen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden.

Die hier auftauchenden Charaktere sind der Autorin ganz gut gelungen. Sie alle hat die Autorin gut beschrieben, man kann sie sich gut vorstellen.
Cassidy hat viel erlebt in ihrer Kindheit. Doch das hat sie nur stärker gemacht. Ihr Herz hat sie am richtigen Fleck, für die, die sie liebt, ist sie immer da, steht für sie ein. Cassidy kann aber auch stur und unentschlossen sein, das ist aber glücklicherweise nicht die Regel.
Tyler versteht es Einfluss auf Cassidy zu haben. Er nutzt das auch gerne mal aus. Er ist nicht ganz so unschuldig wie es scheint, tief im Inneren aber ist ein liebenswerter Kerl, den man auch irgendwie gerne hat.
Gage ist ein Traum von Mann. Er sieht gut aus und sein Akzent ist umwerfend. Er ist so ein toller Charaktere, bleibt sich immer selbst reu.

Der Schreibstil der Autorin ist gut zu lesen. Ich bin flüssig und  angenehm durch die Seiten gekommen, konnte auch so gut folgen und alles verstehen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von Cassidy und Tyler. Man ist beiden so sehr nahe und bekommt einen guten Einblick in die Gedanken und Gefühle der zwei.
Die Handlung selbst ist eine Geschichte voll mit Intrigen, Drama und auch Liebe. Es kommt hier zu Missverständnissen, es gibt Schicksalsschläge, die verkraftet werden müssen und eine Achterbahnfahrt der Gefühle ist irgendwie auch von Anfang an vorprogrammiert.
Ins Geschehen integriert hat die Autorin auch hier wieder eine Art von Gewalt. Es wirkte auf mich gut durchdacht, wobei ich aber sagen muss es gab hier Passagen, da war es mir dann doch zu viel Drama und zu viel hin und her. Ich war stellenweise schon auch ein wenig genervt.

Das Ende ist passend genauso wie es die Autorin hier gehalten hat. Ich empfand es als gut, es schließt ab und macht alles wirklich rund.

Insgesamt gesagt ist „From Ashes – Herzleuchten“ von Molly McAdams ein Roman, der mich bis auf ein paar Schwachstellen gut für sich gewinnen konnte.
Interessante, vielseitige Charaktere, ein flüssig zu lesender angenehmer Stil der Autorin und eine Handlung, die mit Liebe, Intrigen und einigem Drama daherkommt, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!