Gelesen: “Secret: Bittersüßes Geheimnis” von Hannah Siebern (C.J. Crown)

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3740 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 403 Seiten
Sprache: Deutsch

Spannend, prickelnd, atemberaubend
Celine ist die dritte Tochter von Antoine Pelletier, Anführer der Pariser Unterwelt. Nachdem sie vor vier Jahren von ihrem Vater in eine Ehe mit dem gefühlskalten Politiker Clément Petit gedrängt wurde, wünscht sie sich nichts mehr als ihre kleine Tochter zu nehmen und zu verschwinden.
Doch sie findet den Mut nicht, bis sie Ramon wieder trifft. Der junge Mexikaner ist ihre große Jugendliebe und der einzige Mann, mit dem sie je zusammen sein wollte.
Als Clément dann auch noch hinter ein wohl gehütetes Geheimnis kommt, bleibt ihr nur eine Wahl. Sie muss fliehen …
(Quelle: amazon)

Von Hannah Siebern hatte ich bereits Romane gelesen und diese auch immer für gut befunden. Auch die, die sie unter ihrem Pseudonym C.J. Crown schreibt, haben mir bisher immer sehr gut gefallen. Nun also stand ihr neuestes Wert „Secret: Bittersüßes Geheimnis“ auf meinem Leseplan und ich war richtig gespannt auf das, was mich hier wohl erwarten würde.
Das Cover hat mich sehr angesprochen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden.

Ihre Charaktere hat die Autorin mal wieder richtig toll beschrieben. Ich konnte sie mir alles sehr gut vorstellen, die Handlungen waren auch immer sehr gut nachzuvollziehen.
Celine ist richtig gut beschrieben. Sie ist die dritte der Töchter, allerdings hat sie kein schönes Leben. Sie will eigentlich nur weg, gemeinsam mit ihrer kleinen Tochter. Ich konnte ihre Gedanken und Gefühle sehr gut nachempfinden.
Ramon ist auch sehr gut gelungen. Er ist ja Celines Jugendliebe und ich mochte ihn total gerne. Seine Art, sein Charme und sein Temperament haben es mir voll angetan.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach wunderbar. Ich bin sehr flüssig und leicht durch die Seiten hier gekommen, konnte ohne Probleme folgen und auch alles nachvollziehen.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen von Celine und Ramon. Mir hat dies sehr zugesagt, da man so an beiden noch näher dran ist.
Die Handlung dreht sich hier ja um die nächste der Schwestern. Wenn man als Leser nicht gespoilert werden möchte sollte man „Stolen“ vorher lesen. Es geht aber auch ohne wirklich gut, ich persönlich empfehle es aber dennoch.
Es geht hier wieder spannend zu, es wird dramatisch und auch ziemlich gefährlich. Die Autorin schafft es hier dem Leser richtig extremes Kopfkino zu bescheren. Und natürlich gibt es auch jede Menge Emotionen und tiefe Gefühle.

Das Ende ist dann in meinen Augen sehr gut. Es passt ganz perfekt zu dieser Gesamtgeschichte hier, macht sie rund und schließt sie ab. Ich bin ja nun echt gespannt darauf was die nächste Schwester alles erleben wird.

Insgesamt gesagt ist „Secret: Bittersüßes Geheimnis“ von Hannah Siebern (C.J. Crown) ein Roman, der mich von Anfang an mitreißen konnte.
Gut beschriebene, interessante Charaktere, ein flüssiger sehr gut zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend, dramatisch und sehr emotional empfunden habe, haben mir wundervolle Lesestunden beschert.
Absolut zu empfehlen!