Gelesen: „Royal Me – The Masquerade: Episode 1“ von Tina Köpke

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 367 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 86 Seiten
Sprache: Deutsch

Mein armes, armes Herz. Es flatterte aufgeregt in seinem Käfig und schlug mit den Flügeln wild um sich. Wenn es nicht aufpasste, würde es sich noch wehtun.
• Willkommen in einer Welt, in der die Monarchie regiert. •
Mitten in der Nacht werden die Thronerben in das schottische Callahan Castle evakuiert. Von heute auf morgen verändert sich ihr ganzes Leben. Hinter den dicken Mauern ist es egal, wer sie sind oder woher sie kommen – ihre Herzen haben eigene Pläne. Der bevorstehende Ball macht es nicht leichter, denn als die Prinzen und Prinzessinnen ihre Masken aufsetzen, zeigen sie ihre wahren Gefühle, ohne an die Folgen zu denken.
(Quelle: amazon)

Von Tina Köpke habe ich bereits andere Romane gelesen. Immer konnte sie mich damit auch richtig gut unterhalten. Jetzt stand die Neuauflage von „Royal Me – The Masquerade“ aus ihrer Feder auf meinem Leseplan und ich war wirklich gespannt auf diese erste Episode.
Das neue Cover gefiel mir auf Anhieb total gut und der Klappentext versprach mir eine tolle Lesezeit. Daher habe ich auch flott mit dem Lesen begonnen.

Ihre Charaktere hat die Autorin sehr gut und anschaulich dargestellt. Ich als Leser konnte sie mir wirklich sehr gut vorstellen und die Handlungen waren auch verständlich für mich.
So lernt man als Leser hier Anouk kennen. Er ist sehr kühl und verhalten dargestellt. Dann tauchen auch Alica, eine richtig feurige Dame oder auch Val, ein ziemlicher Draufgänger hier auf.

Das sind nur ein paar, es sind nämlich doch sehr viele Figuren, die man hier trifft. Alle samt fügen sich wunderbar ins Geschehen ein, die Mischung ist rundum gelungen.

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und lässt sich richtig gut lesen. Ich bin gut ins Geschehen hineingekommen und habe die Seiten dann auch ziemlich flott weggelesen. Die Autorin versteht es wirklich perfekt ihre Leser abzuholen.
Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Sichtweisen. Mir gefiel dies wirklich gut, da man so ein umfassendes Bild von mehreren Seiten bekommt.
Die Handlung ist toll. Die Welt der Monarchie ist sehr schön dargestellt, man kann es sich als Leser richtig gut vorstellen, es nachvollziehen. Es geht wirklich auch interessant zu, als Leser wird man auf Anhieb mitgerissen und die Spannung ist von Beginn an vorhanden, sie geht auch nicht verloren im Verlauf der Geschichte.

Das Ende macht dann neugierig auf die zweite Episode, man will als Leser einfach nur erfahren wie es weitergeht, was weiter passiert.

Zusammengefasst gesagt ist „Royal Me – The Masquerade“ von Tina Köpke ein gelungener Auftakt der Reihe, der mich gefangen nehmen konnte.
Gut beschriebene, vielseitige Charaktere, ein flüssiger gut zu lesender Stil der Autorin und eine spannende und abwechslungsreiche Handlung, haben mir kurzweilig eine wunderbare Lesezeit beschert und machen Lust auf mehr.
Wirklich zu empfehlen!