Gelesen: “Seasons of Magic: Sonnenfunkeln” von Cat Dylan

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2154 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 269 Seiten
Verlag: Dark Diamonds (20. Dezember 2018)
Sprache: Deutsch

**Leuchte wie der Sommer**  
In Reichtum aufgewachsen, zur feinen Dame erzogen und mit dem begehrtesten Junggesellen von Salem Village verlobt. Eine vollkommene junge Frau wie Rainille Charlotte würde normalerweise niemals der Hexerei bezichtigt werden, doch 1692, dem Jahre der Hexenverfolgungen, gibt es keine Regeln mehr. Als ihr zusammen mit ihren Freundinnen Elisha, Ira und Flame der Prozess gemacht wird, wünscht sie sich mit ihrer letzten Kraft nur eins: endlich glücklich zu sein. Im nächsten Moment schon trägt sie ihre Magie weit weg, bis ins Jahr 1967, der Zeit der absoluten Selbstbefreiung. Doch trotz rauschender Partys und der Begegnung mit dem Mann ihrer Träume holt sie ihre Vergangenheit immerzu ein. Besonders, als ihre Magie sich zu entfalten beginnt… ​
(Quelle: Dark Diamonds)

Bereits die ersten 3 Teile der „Seasons of Magic“ konnten mich richtig begeistern. Nun stand auch Teil 4 „Seasons of Magic: Sonnenfunkeln“ von Cat Dylan auf meiner Leseliste und ich war echt gespannt was mich hier wohl erwarten würde.
Das Cover passt sehr gut zu den 3 Vorgängern und der Klappentext machte mich neugierig. Also habe ich mich dann auch rasch ans Lesen gemacht.

In diesem 4. Teil haben mir die Charaktere wieder richtig gut gefallen. Ich konnte sie mir alle sehr gut vorstellen, konnte mich gut in sie hineinversetzen.
Rainille habe ich wirklich gerne gemocht. Sie ist in meinen Augen ein wirklicher toller Charakter, tough und ziemlich herzlich.
Elijah gefiel mir auch wirklich gut. Er ist einfach ein Kerl zum Verlieben, sieht gut aus und seiner Familie und den Freunden gegenüber ist er sehr loyal.

Auch die Nebenfiguren in diesem 4. Teil sind gut gezeichnet. Sie fügen sich wirklich gut ins Geschehen ein, die Mischung stimmt.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig klasse. Ich bin sehr gut ins Geschehen hineingekommen und konnte dann auch ganz einfach und gut folgen.
Die Handlung hat mich auch hier wieder wirklich gepackt. Hier geht’s etwa ein halbes Jahr nach dem Zeitsprung los. Es ist hier also wieder spannend und auch ziemlich romantisch. Es passt wieder einmal alles sehr gut zusammen. Sowohl die Liebesgeschichte als auch die eingebrachte Fantasy konnte mir von sich überzeugen.

Das Ende des 4. Teils ist wieder ziemlich offen. Wenn man aber die 4 Zauberwörter sammelt bekommt man vom Verlag das finale Ende zugeschickt.

Insgesamt gesagt ist „Seasons of Magic: Sonnenfunkeln” von Cat Dylan ein Abschlussband der Reihe, der mich ebenso wie die Vorgänger richtig gut unterhalten hat.
Sehr interessante, gut beschriebene Charaktere, ein flüssiger sehr gut zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend, romantisch und auch sonst wirklich gut gemacht empfand, haben mir tolle Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Wirklich zu empfehlen!