Gelesen: “Friends – Küssen unmöglich” von Tina Eugen

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1727 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 262 Seiten
Sprache: Deutsch

Gleich zwei Schicksalsschläge bringen Judith Neumann dazu, ihr Herz einzufrieren. Lange Zeit vergießt sie keine einzige Träne und wird von den Leuten im Ort bereits Eiskönigin genannt. Leon, ihr bester Freund, fängt sie auf und ist für sie da, doch auch er scheitert immer wieder daran, die Kälte aus Judiths Leben zu verbannen.
Ein gemeinsames Wochenende bringt schließlich die Wende. Auf einmal sieht sie in ihm nicht mehr nur den besten Freund, sondern einen Mann, der sie tief im Inneren berührt. Darf sie dem Verlangen nachgeben oder ist Küssen unmöglich?
(Quelle: amazon)

Von der Autorin Tina Eugen hatte ich vor einiger Zeit bereits einen Roman gelesen und dieser konnte mich damals auch überzeugen. Jetzt durfte ich ihr neuestes Werk „Friends  – Küssen unmöglich“ lesen und war entsprechend auch gespannt auf das, was mich hier erwarten würde.
Das Cover hat mich sehr angesprochen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich auch ganz flott mit dem Lesen begonnen.

Ihre Charaktere hat die Autorin richtig gut gezeichnet. Ich empfand sie alle als glaubhaft und die Handlungen waren für mich nachzuvollziehen.
Judith ist eine Protagonistin, die gleich zwei Schicksalsschläge zu verkraften hat. Ich empfand sie als sehr starke Frau, die ihr Leben trotzdem versucht zu meistern, auch wenns nicht unbedingt immer einfach ist.
Leon ist Judiths langjähriger Freund, der immer für sie da ist. Er unterstützt sie wo er nur kann. Leon ist ein richtig toller Kerl, der das Herz am richtigen Fleck hat. Ich mochte ihn einfach total gerne.

Der Schreibstil der Autorin ist in meinen Augen echt toll. Ich bin flüssig und richtig gut durch die Seiten gekommen, konnte problemlos folgen. Die Gefühle und Emotionen werden sehr gut zum Leser transportiert, man kann sie nachempfinden.
Die Handlung hat mich echt berührt. Es ist eine wirklich tolle Geschichte, die auch einen ernsten Hintergrund hat. Man kann sich gut in die Charaktere hineinversetzen, kann mit ihnen mitfiebern. Es geht hier um Liebe, Freundschaft, die Familie und auch um Geheimnisse. Es ist nicht die typische Geschichte, die man erwartet, sie ist anders aber in meinen Augen richtig gut. Mir hat dies sehr gut gefallen, immer wieder gibt es hier auch unerwartete Dinge, die man so als Leser überhaupt nicht kommen sieht. Dadurch wird man als Leser auch im Buch gehalten, man möchte erfahren wie es weitergeht.
Mir gefiel zudem die Kulisse dieser Geschichte hier. Sie ist sehr detailliert beschrieben, man kann sie sich sehr schön vorstellen.

Das Ende ist dann in meinen Augen gelungen. Ich empfand es als passend gewählt, es macht diese Geschichte hier rund und schließt sie sehr gut ab.

Kurz gesagt ist „Friends – Küssen unmöglich“ von Tina Eugen ein richtiger Wohlfühlroman, der mich von Anfang an für sich gewinnen konnte.
Glaubhaft beschriebene, sympathische Charaktere, ein flüssig zu lesender sehr angenehmer Schreibstil und eine Handlung, die sowohl Spannung aber eben auch viel Liebe, Emotionen und Gefühle beinhaltet, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Absolut zu empfehlen!