Gelesen: “Prinzessin der Elfen 3: Zerstörerische Sehnsucht” von Nicole Alfa

Achtung:
Dies ist Teil 3 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2089 KB
Verlag: Impress (3. Januar 2019)
Seitenzahl der Printausgabe: 460 Seiten
Sprache: Deutsch

**Wenn das Glitzern der Elfenwelt erlischt**
Lucy wächst immer mehr in ihre Rolle als Elfenprinzessin hinein. Ob politische Verhandlungen mit anderen Völkern oder höfische Verpflichtungen, sie nimmt ihre Bestimmung als Teil der königlichen Familie äußerst ernst. Als sie dem Aufstand der Rebellen auf den Grund geht, kommen jedoch verborgene Familiengeheimnisse und Intrigen ans Licht, die schnell an ihrem bisherigen Weltbild rütteln. Auch ihre Verbindung zu Daan, dem Prinzen der Kobolde mit den eisblauen Augen, leidet unter den Machtspielen ihrer Eltern. Von Schmerz und Verrat getrieben, macht Lucy sich auf die Suche nach Gerechtigkeit, nicht nur für sich, sondern für ein ganzes Königreich. 
(Quelle: Impress)

Bereits die ersten beiden Teile der „Prinzessin der Elfen“ – Reihe von Nicola Alfa haben mir sehr gut gefallen. Jetzt endlich ist mit „Prinzessin der Elfen 3: Zerstörerische Sehnsucht“ endlich Band 3 erschienen und ich konnte weiterlesen.
Das Cover passt ganz wunderbar zu den beiden Vorgängern und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich das eBook auf rasch geladen und dann ging es auch schon los.

Die hier handelnden Charaktere waren mir bereits gut bekannt. Es war wirklich schön wieder zu ihnen zurückzukehren, zu sehen wie es mit ihnen weitergeht.
Lucy hat sich sehr gut entwickelt bisher. Sie hat sich mittlerweile mit ihrer Rolle als Prinzessin abgefunden, hat sich daran gewöhnt. Allerdings bringt das immer wieder Konflikte mit ihren Eltern da sie vollkommen unterschiedliche Sichtweisen auf die Herrschaft über das Elfenfolg haben. Mir gefiel Lucy hier richtig gut. Sie hat so ein reines, offenes Herz, ist gerecht und lässt sich nicht wirklich was sagen. Ihre Gefühle für Daan bringen sie immer wieder in Schwierigkeiten, doch Lucy lässt sie mehr und mehr zu.
Daan, der Kobold, steht zwischen zwei Stühlen. Auch er gerät immer wieder in Probleme, ist hin- und hergerissen zwischen der Pflicht ein würdiger Nachfolger seines Vaters zu sein und den Gefühlen zu Lucy. Man kann diese Zerrissenheit wirklich nachvollziehen.

Der Schreibstil der Autorin hat sich im Vergleich zum Anfang echt weiterentwickelt. Man kommt hier flüssig und richtig gut durch die Seiten, kann ohne Probleme folgen und alles auch gut verstehen.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Lucy. Ab und an kommt auch Daan zu Wort, so bekommt man wieder einen richtig guten Einblick in die Welt der Elfen und der Kobolde.
Die Handlung schließt an Band 2 an, auch wenn ein bisschen Zeit vergangen ist. Man sollte also Teil 1 und 2 vorher gelesen haben um dann hier gut folgen zu können.
Ich empfand das Geschehen hier dann wieder richtig spannend. Es passiert immer etwas, es kommt auch langsam etwas Licht ins Dunkel hinein. Das gefiel mir, denn es hat irgendwie was wie ein Puzzle, das man zusammensetzt.

Das Ende dieses 3. Teils ist dann etwas unbefriedigend. Ich hatte ja gedacht hier endet die Reihe, doch dem ist nicht so. Es bleiben noch immer einige Fragen offen, die einer Antwort bedürfen. Daher bin ich extrem gespannt auf die Fortsetzung, die hoffentlich nicht allzu lange auf sich warten lässt.

Alles in Allem ist „Prinzessin der Elfen 3: Zerstörerische Sehnsucht“ von Nicole Alfa ein dritter Teil, der den Vorgängern in wirklich nichts nachsteht.
Charaktere die sich bereits gut entwickelt haben und es immer noch tun, ein flüssiger sehr gut zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend, abwechslungsreich und auch romantisch empfunden habe, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und mich echt begeistert.
Absolut zu empfehlen!