Gelesen: “Catch the Boss – Verlieben verboten (New-York-Boss-Serie 1)” von Eva Fay

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2150 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 200 Seiten
Verlag: Forever (3. Dezember 2018)
Sprache: Deutsch

Die heißeste Versuchung, seit es Männer in Anzügen gibt
Nach einer gescheiterten Beziehung mit ihrem ehemaligen Boss zieht Emily nach New York City, um neu anzufangen. Sie schwört sich, sich nie wieder so schnell zu verlieben und schon gar nicht in einen Kollegen. Bereits auf dem Flug in ihre neue Heimat lernt sie jedoch den charismatischen Jakob kennen. Er ist nicht nur charmant und witzig, sondern auch hartnäckig. Sie beschließt, ihm eine Chance zu geben. Doch es stellt sich heraus, dass er nicht mit offenen Karten spielt, als er eines Tages in ihrer Fima auftaucht. Wer steckt wirklich hinter dem geheimnisvollen Mann, dem Emily ihr Herz geöffnet hat, kann sie ihm trauen? Und gelingt es Emily, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen?
(Quelle: Forever)

Eva Fay ist eine Autorin von der ich bereits ein paar Romane gelesen und auch immer für gut befunden habe. Jetzt stand „Catch the Boss – Verlieben verboten“ aus ihrer Feder auf meinem Leseplan und entsprechend gespannt war ich hier.
Das Cover gefiel mir richtig gut und der Klappentext machte mich neugierig. Daher kam das eBook auch flott auf meinen Reader und dann ging es auch schon los.

Die hier auftauchenden Charaktere hat die Autorin wirklich sehr gut ausgearbeitet. Ich konnte sie mir alle gut vorstellen während ich durch die Seiten geflogen bin.
Emily ist eine herzensgute junge Frau. Ich mochte sie total gerne und zum Teil tat mir Emily auch leid. Sie ist nicht perfekt, doch genau das wird ihr immer wieder zum Verhängnis. Sie hatte bereits in ihrer Vergangenheit mit Mobbing zu kämpfen. Im Handlungsverlauf entwickelt sich Emily wirklich sehr gut, was mir persönlich auch wirklich zusagte. Ihr Ego wird merklich größer, sie wird stärker und auch selbstbewusster.
Jakob ist Emilys Boss und was für einer. Ich empfand ihn als charmant und sehr gut aussehend und er ist auch auf Anhieb von Emily begeistert. Doch sie lässt ihn abblitzen aber Jakob ist jemand, der nicht aufgibt.

Auch die Nebencharaktere dieser Geschichte hier sind der Autorin einfach gelungen. Sie alle bringen ganz eigene Dinge mit, die sich wunderbar ins Geschehen einfügen.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und sehr flüssig zu lesen. Man kommt als Leser sehr gut ins Geschehen hinein und kann ohne Probleme folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von Emily und Jakob. Sie wechseln sich hier ab und man bekommt als Leser einen so einen sehr guten Zugang zu beiden.
Die Handlung hat mir auf Anhieb total gefallen. Am Anfang ist es vielleicht ein wenig ruhig, das ändert sich dann aber. Es wird eine richtig tolle, zum Teil auch wirklich spannende und dramatische Geschichte. Die Liebe kommt auch nicht zu kurz, wobei es sich hierbei aber nicht um eine klassische Liebesgeschichte handelt. Die Autorin kann den Leser überraschen und sie baut zusätzlich auch ein ziemlich aktuelles und auch ernstes Thema mit ins Geschehen ein.

Das Ende ist dann in meinen Augen wirklich gelungen. Es passt einfach total gut zur Gesamtgeschichte, macht diese rund und schließt sie ganz wunderbar ab. Genauso habe ich mir das vorgestellt.

Zusammengefasst gesagt ist „Catch the Boss – Verlieben verboten“ von Eva Fay ein Roman, der mich von Anfang an eingefangen hat.
Sehr gute vorstellbare Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich spannend, dramatisch aber eben auch gefühlvoll und emotional empfand und in die auch ein ernstes Thema eingebettet ist, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und mich absolut begeistert.
Wirklich zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.