Gelesen: “Prinzessin undercover – Geheimnisse” von Connie Glynn

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 578 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 401 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3737341281
Verlag: FISCHER Kinder- und Jugend-E-Books (25. Juli 2018)
Sprache: Deutsch

»Ich wollte immer nur eins: keine Prinzessin mehr sein. Und dann lande ich in einem Zimmer mit einem Mädchen, das von Prinzessinnen besessen ist!«
Ellie ist eine echte Prinzessin, die sich nichts mehr wünscht, als normal leben zu können. Lottie ist ein ganz normales Mädchen, das sich nichts mehr wünscht, als Prinzessin zu sein.
Als sich ausgerechnet diese beiden im Internat Rosewood Hall ein Zimmer teilen müssen, liegt die Lösung auf der Hand: Sie tauschen heimlich die Rollen.
Doch in Rosewood ist auch sonst nicht jeder, wer er zu sein scheint, und eine Geheimorganisation hat es auf die Prinzessin abgesehen – ohne zu wissen, welche nun die richtige ist …
Nur mit Mut, Entschlossenheit und absoluter Loyalität können die Freundinnen sich gegenseitig retten. Denn Prinzessin ist mehr als ein Titel – Prinzessin bist du im Herzen!
(Quelle: FISCHER Kinder- und Jugend E-Books)

Der Jugendroman „Prinzessin undercover – Geheimnisse“ stammt von der Autorin Connie Glynn. Bisher kannte ich die Autorin noch nicht und so war ich sehr gespannt auf diesen Reihenauftakt. Das Cover hat mich auf jeden Fall angesprochen und der Klappentext machte mich neugierig. Daher habe ich auch recht schnell mit dem Lesen begonnen.

Ihre Charaktere hat die Autorin gut ausgearbeitet. Ich konnte sie mir gut vorstellen und auch die Handlungen waren für mich fast immer zu verstehen.
Lottie ist gut beschrieben. Sie ist sympathisch, auch wenn sie oftmals doch auch ziemlich naiv rüberkommt. Wenn man aber ihr Alter bedenkt geht das in Ordnung.
Ellie hat ihren eigenen Kopf und sie ist gar nicht so „königlich“ wie sie sein sollte. Ihr Selbstbewusstsein ist wirklich bemerkenswert.
Dann ist da noch Jamie. Er hat es mir wirklich nicht einfach gemacht, ist ziemlich schwer zu durchschauen. Für seinen Job die Prinzessin zu schützen aber tut er alles.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und locker, man kommt als Leser wirklich gut ins Geschehen hinein. Am Anfang mag es vielleicht etwas verwirrend sein, das gibt sich aber nach ein paar Seiten. Dann ist alles sehr gut zu verstehen und nachzuvollziehen, man kann sich dann also vollkommen auf die Geschichte konzentrieren.
Die Handlung hat mich nach dem etwas merkwürdigen Anfang wirklich verzaubert. Mir gefiel die Idee, die aufkommende Spannung und auch die Umsetzung ist echt sehr gut gemacht.
Es kommt hier Spannung auf, besonders ab der Mitte ist es dann richtig gut, so dass man unbedingt weiterlesen muss.
Ins Geschehen eingebaut ist hier nicht nur eine Internatsgeschichte, es geht auch um Themen wie Freundschaft, Vertrauen und auch Mut. Ich muss aber sagen, die Autorin kratzt hier doch eher immer nur an der Oberfläche, sie nutzt nicht alles, was ihr zur Verfügung steht.

Das Ende ist dann in meinen Augen sehr gut gemacht. Es ist spannend und man möchte dann weiterlesen um in Band 2 zu erfahren wie es weitergeht.

Zusammengefasst gesagt ist „Prinzessin undercover – Geheimnisse“ von Connie Glynn ein Auftaktband der mich abgesehen von ein paar kleinen Schwierigkeiten doch gut für sich gewinnen konnte.
Gut gezeichnete Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die zu Anfang vielleicht ein wenig verwirrend ist, dann aber spannend wird und in der tolle Themen angesprochen werden, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.