Gelesen: “The House Mate” von Kendall Ryan

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1773 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 204 Seiten
Verlag: LYX.digital (6. September 2018)
Sprache: Deutsch

Sexy Väter sind die neuen Bad Boys
Max Alexander ist ein erfolgreicher Geschäftsmann. In der Liebe aber hat er kein Glück. Und überhaupt gibt es nur eine “Frau” in seinem Leben: Seine kleine Tochter. Sie ist die Einzige, für die er alle Geduld und Fürsorge der Welt aufbringt. Doch die neue Nanny wird immer mehr zu einer Ablenkung, für die er eigentlich keine Zeit hat …
(Quelle: LYX)

Von Kendall Ryan kannte ich bisher noch keinen Roman und somit auch noch kein Buch der Reihe hier. Umso gespannter war ich daher auf „The House Mate“, das Band 3 der Reihe bildet.
Das Cover hat mich sehr angesprochen und der Klappentext machte mich sehr neugierig. Daher habe ich das Buch auch auf meinen Reader geladen und dann ging es auch schon los.

Die hier handelnden Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen. Sie hat sie alle vorstellbar und gut beschrieben, die Handlungen waren auch gut zu verstehen.
Addison ist eine Protagonistin, mit der ich schon ziemlich mitgelitten habe. Sie hatte gerade in letzter Zeit überhaupt kein Glück. Sie steht aktuell ohne Job und Wohnung da. Männern hat sie abgeschworen, an die Liebe glaubt sie schon gar nicht mehr. Auf Max trifft sie nachdem sie sich bei ihm als Nanny beworben hat. Ich mochte sie sehr gerne, auf mich wirkte sie sympathisch und sehr liebenswert. Sie hat bei Max so ziemlich alles im Griff.
Max gefiel mir auch richtig gut. Er ist Papa einer Tochter. Am Anfang wirkt er ein wenig überfordert, doch er liebt seine Tochter und nimmt die Vaterrolle an. Max ist ein so toller Mann, er ist charmant und sieht auch gut aus.
Die beiden zusammen sind toll. Es knistert und man kann als Leser die Anziehung zwischen ihnen spüren, kann sie richtig greifen und nachvollziehen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und locker zu lesen. Ich bin gut ins Geschehen hineingekommen, konnte ohne Probleme folgen und alles auch gut verstehen.
Die Handlung selbst gefiel mir sehr gut. Es ist eine wirklich schöne Liebesgeschichte, wie man sie immer wieder findet. Man kann sehr gut mit den Protagonisten mitfiebern, die Gefühle und Emotionen sind gut ausgearbeitet und kommen auch gut beim Leser an. Es ist vielleicht auch ein wenig vorhersehbar, mich persönlich hat es aber nicht gestört.

Das Ende ist dann wunderbar gehalten. Es passt zur Gesamtgeschichte, macht sie schön rund und schließt sie richtig gut ab. Als Leser wird man zufrieden entlassen.

Zusammengefasst gesagt ist „The House Mate“ von Kendall Ryan ein richtig schöner, kurzweiliger Liebesroman.
Gut beschriebene interessante Charaktere, ein flüssig zu lesender guter Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als emotional und gefühlvoll empfunden habe, haben mir tolle unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.