Gelesen: “Als mein Herz zerbrach (Unbreak my Heart 1)” von Nicole Jacquelyn

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 6826 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 369 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3404176502
Verlag: beHEARTBEAT by Bastei Entertainment (13. November 2018)
Sprache: Deutsch

Echte Familien verbindet kein Blut. Sondern Liebe …
Ein Jahr ist es her, seit Kates beste Freundin gestorben ist. Sie hat vier Kinder und einen Mann hinterlassen. Um die Kinder kümmert Kate sich aufopferungsvoll, mit Shane hält sie ihnen zuliebe einen wackligen Frieden. Doch der zerbricht, als die beiden eines Nachts unter Alkoholeinfluss miteinander im Bett landen. Am nächsten Morgen werden aus Schuldgefühlen Schuldzuweisungen, aus Trauer Wut und aus Lust Abscheu. Wie vergibt man, wenn man sich nicht selber vergeben kann? Und wie liebt man, wenn dieses Gefühl so falsch erscheint?
Dies ist keine Geschichte über Liebe auf den ersten Blick. Oder über Liebe, die alles besiegt. Diese Geschichte ist frustrierend, herzzerreißend, traurig und echt. Und um so viel schöner, als endlich alles gut ausgeht …
(Quelle: beHEARTBEAT)

Von der „Unbreak my Heart“ – Dilogie von Nicole Jacquelyn habe ich bereits den zweiten Teil gelesen. Nun bot sich mir die Chance auf Teil 1 „Als mein Herz zerbrach“ zu lesen und entsprechend gespannt was ich darauf.
Das Cover und auch der Klappentext haben mich sehr angesprochen und so habe ich mich auch flott ans Lesen gemacht.

Ihre Charaktere hat die Autorin richtig gut ausgearbeitet. Ich empfand sie als realistisch und vorstellbar gezeichnet, wobei die Handlungen aber nicht immer nachzuvollziehen sind.
Kate hat vor einem Jahr ihre beste Freundin verloren. Seit diesem Tag kümmert sie sich noch viel mehr un deren 4 Kinder. Für mich war Kate sehr sympathisch. Sie hat ein großes Herz, ist aufopferungsvoll und versucht immer auch das Beste aus allem zu machen. Zu Shane ist ihr Verhältnis mehr oder weniger gut, sie versuchen den Kindern zuliebe gut miteinander klarzukommen. Kate verzeiht ihm in meinen Augen aber doch immer zu viel, sie ist einfach zu gut.
Shane ist der Witwer und über lange Strecken mochte ich ihn nicht wirklich. Er benimmt sich wie ein Idiot, er tut eigentlich immer genau das Falsche oder sagt genau das, was keiner hören will. Er zum Schluss hin ändert es sich und ich habe Shane etwas mehr gemocht.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig zu lesen. Sie hat es geschafft, dass ich die Emotionen und Gefühle sehr gut nachvollziehen und verstehen konnte.
Die Handlung selbst hat mir auch wirklich gefallen. Es ist eine Liebesgeschichte, die sich auch recht gut entwickelt. Sie hatte für mich auch einiges an Tiefgang und zudem hat die Autorin auch ein durchaus ernstes Thema mit einfließen lassen.
Allerdings mir persönlich war die Erotik, die in die Geschichte eingebaut ist, doch etwas zu viel des Guten. Klar, sie gehört dazu, doch manches Mal war es doch übertrieben.

Das Ende empfand ich als wirklich gut gemacht. Es passt sehr gut zur Gesamtgeschichte, macht diese rund und schließt sie zudem zufriedenstellend ab.

Insgesamt gesagt ist „Als mein Herz zerbrach“ von Nicole Jacquelyn ein Roman, der mich an sich gut für sich gewinnen konnte.
Soweit gut beschriebene Charaktere, ein flüssiger sehr gut zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als schön empfunden habe und in der man als Leser zum einen ein recht ernstes Thema sowie auch einige Emotionen und Gefühle vorfindet, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Rezension “Als dein Blick mich traf (Unbreak my Heart, Band 2)”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.