Gelesen: “Izara 3: Sturmluft” von Julia Dippel

Achtung:
Dies ist Teil 3 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1639 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 540 Seiten
Verlag: LOOMLIGHT (30. November 2018)
Sprache: Deutsch

Der dritte Teil der packenden Romantasy-Reihe von Julia Dippel.
Ari glaubt, ihre große LiebeLucian für immer verloren zu haben, und begibt sich auf die verzweifelte Suche nach seinem Mörder. Vor allem Lucians Vater rückt ins Fadenkreuz. Der mächtige Dämon fühlt sich in die Ecke gedrängt und setzt einen tödlichen Brachion auf Ari an. Doch der ist kein Unbekannter und stellt Aris Welt auf den Kopf …
(Quelle: LOOMLIGHT)

Bereits die ersten beiden Teile der „Izara“ – Reihe von Julia Dippel haben mir richtig gut gefallen. Jetzt endlich konnte ich auch Band 3 „Sturmflut“ lesen und entsprechend gespannt war ich auf diesen Teil.
Das Cover hat mich wieder richtig angesprochen und der Klappentext macht sehr neugierig. Daher habe ich das eBook auf flott geladen und dann ging es auch schon los.

Die handelnden Charaktere waren mir schon sehr gut bekannt. Ich war richtig gespannt darauf was sich die Autorin hier für sie ausgedacht hat.
Ari mag ich einfach total gerne. Sie ist so stark und gibt nicht auf und sie ist mutig. Ihre Entscheidungen waren nachvollziehbar und es gab hier auch Momente, wo mich Ari überraschen konnte.
Bel ist nach wie vor ziemlich komisch. Er ist nicht wirklich gut, das merkt man als Leser hier auch wieder deutlich, doch ich denke genau dies macht ihn reizvoll.
Und dann ist da auch noch Tristan, der Böse, der wirklich sehr gut ausgearbeitet ist. Er macht seine Rolle wirklich glaubhaft und ich habe ihm alles abgekauft.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach so klasse. Es liest sich alles leicht und locker, man fühlt sich als Leser auch direkt wieder richtig wohl im Geschehen und wird mit jedem Wort mehr ins Geschehen hineingezogen.
Die Handlung setzt etwa 9 Monate nach Band 2 ein. Man sollte die Vorgänger auch unbedingt gelesen haben um auch wirklich folgen zu können. Und das Geschehen hier ist wieder richtig klasse. Es geht spannend zu, es ist emotional und als Leser fiebert man richtig gehend mit. Hinzu kommen dann auch noch Wendungen, die man nicht erwarte, die zu überraschen wissen. Allerdings, manches Mal ging es mir dann doch ein wenig zu schnell voran, wirkte es doch ein wenig gehetzt. Hier wäre weniger dann vielleicht ein wenig mehr gewesen.
Das Setting ist sehr gut beschrieben, es ist alles vorstellbar und man fühlt sich als wäre man quasi vor Ort.

Das Ende ist dann leider wieder ziemlich gemein. Den Leser erwartet hier auch wieder ein Cliffhanger, der das Finale herbeisehnen lässt. Ich bin echt gespannt auf Band 4 und hoffe es dauert nicht zu lange bis er erscheint.

Alles in Allem ist „Sturmluft“ von Julia Dippel ein sehr gut gelungener 3. Teil der „Izara“ – Reihe, der jedoch etwas hinter den Vorgängern zurückbleibt.
Interessante, sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein flüssiger gut zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die spannend, emotional und sehr abwechslungsreich ist, haben mir wirklich unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Rezension “Izara: Das ewige Feuer”
Rezension “Izara 2: Stille Wasser”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.