Gelesen: „Just two hearts: Ole & Leon (Just-Love 2)“ von Iris Fox

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 715 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 296 Seiten
Verlag: Forever (3. September 2018)
Sprache: Deutsch

Manchmal reicht ein einziger Moment, um zwei Herzen zu vereinenAls Ole und Leon sich das erste Mal treffen passiert nichts. Jedenfalls nach außen hin. In Leons Innerem passiert eine ganze Menge. Schmetterlinge, Feuerwerke, das ganze Programm. Leider steht Ole auf Frauen, ganz eindeutig sogar. Und deswegen ist es umso besser, dass die Wege der beiden sich schon bald wieder trennen. Als sie sich nach einem halben Jahr wieder gegenüber stehen hat sich an Leons Gefühlen nichts geändert. Doch leider auch nichts von Oles Vorliebe für Frauen. Erst ein Kuss verändert alles. Plötzlich finden sich die beiden in der Liebesgeschichte ihres Lebens wieder. Die Frage ist nur, ob sie auch ein Happy End hat…
(Quelle: Forever)

Bereits der erste Teil der „Just-Love“ – Reihe von Iris Fox konnte mich begeistern. Jetzt stand mit „Just two hearts: Ole & Leon“ Band 2 auf meinem Leseplan.
Auch hier wurde ich wieder sehr vom Cover angesprochen und der Klappentext machte mich richtig neugierig. Daher ging es auch flott für mich los.

Die von der Autorin gezeichneten Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Ich als Leser konnte sie mir gut vorstellen, konnte ihre Handlungen gut verstehen.
Die beiden Protagonisten Ole und Leon sind die jeweils besten Freunde der Protagonisten des ersten Teils. Das gefiel mir bereits sehr gut, denn so bekommt man auch direkt Bezug zum ersten Band, kann eine Verbindung herstellen.
Ich empfand sowohl Ole als auch Leon als sehr sympathisch und liebevoll dargestellt. Ole ist ja besonders hartnäckig und Leon eher sensibel. Es treffen quasi zwei Welten aufeinander, jeder von ihnen hat Ecken und Kanten, sie sind einfach toll.

Bei den Nebenfiguren gibt es auch ein Wiedersehen mit den Charakteren aus Band 1. So kann man ihr Leben auch weiterverfolgen. Die Mischung der Nebenfiguren ist der Autorin auf jeden Fall sehr gut gelungen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und locker zu lesen. Als Leser kommt man flüssig und wirklich gut durch die Geschichte hier hindurch. Ich musste einfach immerzu weiterlesen, musste erfahren wie es weitergeht.
Die Handlung ist an sich wirklich toll. Vielleicht mag es vorhersehbar sein, das ist aber eigentlich normal gerade auch in diesem Genre. Mich hat es nicht gestört, ich habe diese süße Liebesgeschichte hier echt gerne gemocht.
Allerdings hat mir doch ein wenig die Tiefe gefehlt. Davon gab es im ersten Band so viel, hier ging sie leider doch etwas unter im eigentlichen Geschehen.

Das Ende ist dann passend zur Gesamtgeschichte. Ich empfand es als wirklich gut gehalten. Es macht alles rund und schließt diese Geschichte hier wirklich gut ab. Man wird als LEser am Ende zufriedengestellt entlassen.

Abschließend gesagt ist „Just two hearts: Ole & Leon” von Iris Fox ein ganz guter zweiter Teil der Reihe, der mich auch gut für sich gewinnen konnte.
Interessante, gut gezeichnete Charaktere, ein flüssiger gut zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, in der man als Leser eine richtig schöne Liebesgeschichte bekommt, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Rezension “Just one dance – Lea & Aidan (Just-Love 1)”