Gelesen: “Elayne (Band 2): Rabenherz” von Jessica Bernett

Achtung:
Dies ist Teil 2 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 8846 KB
Verlag: Sternensand Verlag (8. März 2019)
Seitenzahl der Printausgabe: 476 Seiten
Sprache: Deutsch

Welche Möglichkeit bleibt dir, wenn eine Prophezeiung dein ganzes Leben überschattet?
Du suchst einen Weg, Licht zu finden.
Elayne von Corbenic führt dieser Weg nach Camelot, zur legendären Festung von König Artus. Hier muss sie erkennen, dass ihr Herz noch immer an jenen Mann gebunden ist, der es einst zerbrach. Und dass nicht nur ihr eigenes Leben im Schatten einer finsteren Weissagung steht …
(Quelle: Sternensand Verlag)

Bereits der erste Band von „Elayne“ von Jessica Bernett konnte mich sehr begeistern. Nun hatte ich auch die Chance Band 2 „Elayne: Rabenherz“ zu lesen und entsprechend gespannt war ich darauf.
Das Cover ist dieses Mal in einem Rotton gehalten, passt aber dennoch perfekt zum ersten Band. Und der Klappentext versprach mir auch dieses Mal wieder tolle Lesestunden. Daher habe ich das Buch auch direkt geladen und dann ging es auch schon los.

Die hier handelnden Charaktere sind bereits sehr gut bekannt, man kehrt also zu Bekannten zurück und verfolgt ihren Weg weiter.
Und ich muss sagen Elayne hat bereits jetzt schon eine sehr markante Entwicklung durchgemacht. War sie zu Anfang von Band 1 noch ein junges Mädchen, so ist sie nun gereift und zur Frau geworden. Sie entdeckt ihren Kampfgeist, wird immer stärker und auch mutiger. Ihr Herz hat sie aber genau am richtigen Fleck, für ihren Sohn würde sie wirklich alles tun. Wenn man als Leser ein wenig genauer hinschaut so erkennt man aber Elayne wirkt auch irgendwie verloren, sie scheint einsam zu sein. Sie sehnt sich nach Geborgenheit und Liebe, nach bedingungslosem Vertrauen. Sie hat schon zu viel erlebt in ihrem Alter, da geht man nicht mehr so einfach auf Menschen zu.

Es ist aber nicht nur Elayne die mir hier wieder ganz wunderbar gefallen hat, nein auch die ganzen anderen Nebenfiguren, die von der Autorin ins Geschehen eingeflochten wurden, sind richtig vorstellbar und die Handlungen verständlich. Sie alle ergeben wirklich ein stimmiges Ganzes.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und lässt sich wirklich angenehm lesen. Man wird auch hier in Band 2 wieder mitgerissen und begibt sich auf eine spannende aber auch emotionale Reise.
Geschildert wird dieser zweite Teil, genauso wie schon Band 1 auch, in der personalen Erzählweise. Somit behält man als Leser von außen her den Überblick und kann ohne Probleme folgen.
Die Handlung dieses zweiten Teils knüpft direkt an Band 1 an. Daher ist es auch unbedingt zu empfehlen dieses vorab zu lesen bevor man zu Band 2 greift. Nur dann kann man hier auch ohne Probleme folgen.
Von der Idee hinter der Geschichte hier bin ich nach wie vor sehr angetan. Es handelt sich hierbei ja um einen historischen Fantasyroman, mit der Sage von Artus als Grundgedanke.
Die gesamte Handlung ist wieder von Anfang bis zum Ende hin spannend gehalten. Man geht mit Elayne auf eine Reise von der man nicht wirklich weiß wie sie sich entwickeln wird. Immer wieder tauchen Wendungen im Geschehen auf, gibt es Unvorhersehbares, das den Spannungslevel nur weiter in die Höhe treibt. Als Leser bleibt einem hier wirklich kaum Zeit zum Durchatmen.

Das Ende ist dann genauso gewählt das man als Leser mehr als neugierig zurückbleibt. Man will einfach wissen wie es hier wohl weitergehen wird. Ich bin schon richtig gespannt auf Teil 3 der Reihe.

Kurz gesagt ist „Elayne: Rabenherz“ von Jessica Bernett eine richtig gelungene Fortsetzung der Reihe, die mich von Anfang an gepackt hat.
Vorstellbare, sehr gut ins Geschehen integrierte Charaktere, ein flüssiger angenehm zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als abwechslungsreich, spannend und richtig gut gemacht empfand, haben mir klasse Lesestunden beschert und mich echt wieder begeistert.
Absolut zu empfehlen!

Rezension “Elayne (Band 1): Rabenkind”

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier zustimmen