Gelesen: “Wenn Tag und Nacht sich berühren (Die Blutelben-Saga 2)” von Eyrisha Summer

Achtung:
Dies ist Band 2 der Dilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1704 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 412 Seiten
Verlag: Dark Diamonds (28. Februar 2019)
Sprache: Deutsch

**Eine Liebe gegen den Rest der Welt** 
Als Tochter der Elori muss sich Aniya noch immer an den Gedanken gewöhnen, dass sie das Volk der Blutelben nicht fürchten braucht – allen voran den Elbenfürsten Darkyn, an den sie untrennbar gebunden scheint. Doch während sie versucht die Sitten und Bräuche im Reich der schwebenden Berge zu verstehen, wird sie nicht von all seinen Bewohnern so geschätzt wie von seinem Fürsten. Besonders die Männer können nicht akzeptieren, dass das Wort einer Frau im Kampf ebenso viel Gewicht haben soll wie ihr eigenes. Ein Umstand, der für Aniya und Darkyn gefährlicher werden könnte, als sie ahnen. Denn die Natur spielt nach ihren eigenen Regeln…  
(Quelle: Dark Diamonds)

Nachdem ich Band 1 der „Blutelben-Saga“ von Eyrisha Summer gelesen und für sehr gut befunden hatte war ich natürlich gespannt auf diesen abschließenden zweiten Teil.
Das Cover von „Wenn Tag und Nacht sich berühren“ gefiel mir auf Anhieb total und der Klappentext machte mich sehr neugierig. Daher habe ich das eBook auch flott geladen und dann ging es auch schon los.

Die hier handelnden Charaktere sind bereits sehr gut bekannt aus Band 1. Mir gefiel dies sehr gut, zumal sie alle nochmals eine richtige Entwicklung durchmachen. Als Leser ist es einfach sich in sie hineinzuversetzen, man kann mit ihnen mitfiebern.
Die Liebe zwischen Aniya und Darkyn ist wirklich grenzenlos. Dies bringt die Autorin hier ganz wunderbar rüber.
Es sind aber nicht nur die beiden Protagonisten, die ich sehr mochte, auch die dangen anderen Personen sind wieder mit dabei und haben mir gut gefallen.

Der Schreibstil der Autorin hat mich auch in diesem Finale richtig begeistert. Es liest sich alles flüssig und richtig schön leicht. Man wird mit jedem Wort mehr hineingezogen, mit dem Geschehen mitgerissen.
Geschildert wird das Geschehen auch hier wieder aus den Sichtweisen der Protagonisten. Man ist wieder nah an ihnen dran und kann ihnen wunderbar folgen.
Die Handlung knüpft an Band 1 an. Daher sollte man diesen auch vorab gelesen haben, bevor man zu diesem zweiten Teil greift. Und es geht auch direkt wieder spannend zu. Immer wieder tauchen Wendungen auf, die man als Leser nicht unbedingt erwartet. Hinzu kommen jede Menge verschiedener Emotionen und auch Humor findet man im Geschehen vor.
Als Leser ist es zudem sehr einfach sich in der Welt zurecht zu finden. Die Autorin bringt sie durch ihre Worte sehr gut rüber.

Das Ende ist dann rundum gelungen. Mir persönlich gefiel es wirklich sehr gut, es macht alles schön rund und schließt dieses Dilogie wunderbar ab.

Kurz gesagt ist „Wenn Tag und Nacht sich berühren“ von Eyrisha Summers ein zweiter Teil, der den ersten sogar noch übertreffen kann.
Charaktere, die hier nochmals einen enormen Entwicklungsschub bekommen und die mir unheimlich sympathisch waren, ein flüssiger mitreißender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend, abwechslungsreich und auch ziemlich emotional empfunden habe, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und mich echt begeistert.
Wirklich zu empfehlen!

Rezension “Wenn Tag und Nacht sich finden (Die Blutelben-Saga 1)”