Gelesen: “Illuminated Hearts 3: Verräterschatten” von Asuka Lionera

Achtung:
Dies ist Teil 3 der Trilogie!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1496 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: Dark Diamonds (28. März 2019)
Sprache: Deutsch

**Wenn das Leuchten der Gefühle Gefahr bedeutet…**
Felicity und Shadow stehen sich näher als jemals zuvor, doch ihr gemeinsamer Weg wird immer schwerer. Die Magier-Allianz weiß nun von ihren verbotenen Gefühlen füreinander. Felicity beginnt nicht nur an ihrem Traum zu zweifeln, jemals eine vollwertige Magierin zu werden. Eine unerwartete Begegnung mit ihrer Vergangenheit lässt sie auch alles infrage stellen, was sie bisher zu wissen geglaubt hat. Nicht einmal Shadow kann ihr jetzt noch Halt geben und plötzlich läuft sie Gefahr, von ihrer eigenen Magie verschlungen zu werden. Denn die Dunkelheit verbirgt sich manchmal im hellsten Licht…  
(Quelle: Dark Diamonds)

Nachdem ich bereits die ersten beiden Teil der „Illuminated Hearts“ von Asuka Lionera gelesen und richtig gemocht hatte war ich entsprechend auch gespannt auf „Illuminated Hearts 3: Verräterschatten“.
Das Cover passt ganz wunderbar zu den beiden Vorgängern und der Klappentext machte mich total neugierig auf dieses Finale. Daher habe ich auch flott mit Lesen angefangen.

Die Charaktere sind bereits sehr gut bekannt und man kann als Leser die Entwicklungen sehr gut nachvollziehen. Von manch einem lernt man hier nochmals eine etwas andere Seite kennen, doch genau das macht einen guten Charakter ja aus. Sie sind facettenreich und detailliert beschrieben und somit auch wirklich greifbar.
Feli und Shadow erleben hier ein Abenteuer, das gefährlich ist und in dem sie auch mit Verlusten fertig werden müssen.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach richtig toll. Ich bin wieder total flüssig und locker durch die Seiten gekommen, konnte ganz ohne Probleme folgen und auch alles nachvollziehen.
Die Handlung dieses 3. Teils schließt an den Vorgänger an. Man sollte Band 1 und 2 auch vorab gelesen haben um hier vollends folgen zu können. Und es geht wieder richtig spannend und emotional zu. Man fiebert hier als Leser mit, ist sofort wieder in allem drin und kann nicht anders als Lesen. Und trotzdem kommt auch die Liebe nicht zu kurz, es passt einfach alles total gut zusammen, ist stimmig und richtig klasse. Immer wieder tauchen auch in diesem 3. Band Wendungen auf, die man nicht kommen sieht. Hinzu kommt eine einzigartige Atmosphäre, die das gesamte Buch über erhalten bleibt und den Leser so auch fesselt.

Das Ende ist dann in meinen Augen perfekt zur Gesamtgeschichte. Es schließt diese Trilogie wirklich gut ab, macht alles rund und entlässt den Leser am Ende zufriedengestellt.

Insgesamt gesagt ist „Illuminated Hearts 3: Verräterschatten“ von Asuka Lionera ein Finale das nicht besser hätte sein können.
Charaktere, die mir während des Lesens sehr ans Herz gewachsen sind und deren Entwicklung gut nachzuvollziehen ist, ein flüssiger sehr gut zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als spannend, abwechslungsreich und auch sehr emotional und romantisch empfunden haben, haben mir auch bei Band 3 tolle Lesestunden beschert und mich begeistert.
Wirklich zu empfehlen!

Rezension “Illuminated Hearts 1: Magierschwärze”
Rezension “Nachtträger (Illuminated Hearts 2)”