Gelesen: “All die verpassten Momente (Alle Momente 3)” von Marie Mohn

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1572 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 270 Seiten
Sprache: Deutsch

Ein Roman über die Grenzen zwischen Freundschaft und Liebe und über den Mut, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen.
Ohne Halt treibt Surferboy Jonathan durchs Leben und von einer Frau zur anderen. Bis er an der Uni Tessa trifft. Sie will mit seiner Hilfe ihre Ängste überwinden und wird zu seiner engsten Vertrauten.
Es ist rein, leicht und innig. Freundschaft. Es ist sehnsüchtig, atemlos und nah. Liebe?
Doch Jonathan glaubt nicht an Beziehungen …
Wird er die wichtigste Frau in seinem Leben dadurch ganz verlieren?
(Quelle: Amazon)

Bereits mit den ersten beiden Teilen der „Alle Momente“ – Triloge konnte mich Marie Mohn total begeistern. Als ich nun die Chance bekam auch „All die verpassten Momente“ zu lesen, war klar, dass ich nicht nein sage. Ich habe so lange auf diesen 3. Teil gewartet.
Das Cover passt ganz wunderbar zu den ersten Teilen und der Klappentext versprach mir richtig tolle Lesestunden. Daher habe ich auch direkt mit dem Lesen begonnen.

Die hier auftauchenden Charaktere hat die Autorin richtig gut gezeichnet. Ich konnte sie mir alle sehr gut vorstellen und auch die Handlungen immer gut nachvollziehen.
Tessa mochte ich gerne, sie wirkte auf mich vorstellbar und realistisch gezeichnet. Ihre Angst habe ich nachvollziehen können und ich war, genau wie sie auch, froh, als sie diese in den Griff bekommen hatte. Zudem ist Tessa etwas tollpatschig und sie stellt sich auch mutig Abenteuern. Mir gefiel ihre Art, wie sie sich gibt und auch wie sie sich entwickelt.
Jonathan ist ein Surferboy. Er erfüllt wirklich jedes Klischee, sieht verdammt gut aus und ich sehr charmant. Und Jonathan ist ein Frauenheld. Dennoch aber mochte ich ihn, denn wenn man genauer hinschaut, dann lernt man einen anderen Jonathan kennen. Einen, der eine schwierige Kindheit hatte, an der er noch immer zu knabbern hat. Ich gebe aber auch zu, es gab Stellen da hätte ich Jonathan gerne mal zum Mond geschossen.

Neben den beiden genannten gibt es noch andere Charaktere im Buch. Beispielsweise möchte ich hier Fabian nennen. Er bleibt etwas blass, andere hingegen fügen sich in meinen Augen sehr gut ins Geschehen ein. Ich empfand die Mischung hier wirklich gut.

Der Schreibstil der Autorin ist in meinen Augen wirklich toll. Sie schreibt herrlich flüssig und locker, man kommt als Leser direkt rein und kann dann ohne Probleme folgen und alles verstehen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten. Die Autorin hat hierfür die personale Erzählperspektive verwendet. So schaut man zwar von außen auf das Geschehen, dennoch aber ist man immer an ihnen dran. Mir gefiel dies sehr gut.
Die Handlung selbst hat mich von Anfang an gepackt. Es ist zwar der 3. Teil der Trilogie, man kann die Teile aber ohne Probleme auch ohne Kenntnisse der anderen lesen und verstehen. Das gefällt mir hier ganz besonders gut.
Ja und das Geschehen hier ist wieder richtig toll. Hier passt in meinen Augen einfach wieder alles. Es gibt Spannung, Liebe, ganz viele verschiedene Emotionen und auch dieses Prickeln. Mir hat diese Mischung ganz wunderbar gefallen, ich habe mich fallen lassen und jede Zeile genossen, auch wenn es ein Auf und Ab ist, ein Hin und Her, dass dem Leser manches Mal den Nerv raubt.

Das Ende ist in meinen Augen wunderbar gemacht. Ich empfand es als wirklich passend, es macht rund und bietet wirklich einen richtig guten Abschluss der Trilogie.

Kurz gesagt ist „All die verpassten Momente“ von Marie Mohn ein rundum gelungener Abschlussteil der „Alle Momente“ – Trilogie, der mich wieder vollkommen für sich gewinnen konnte.
Gut gezeichnete interessante Charaktere, ein flüssig zu lesender sehr angenehmer Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend, emotional, prickelnd und romantisch empfunden habe, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und mich begeistert.
Wirklich zu empfehlen!

Rezension All unsere Momente (Alle Momente 1)”
Rezension “All die unperfekten Momente (Alle Momente 2)”

1 Kommentar zu „Gelesen: “All die verpassten Momente (Alle Momente 3)” von Marie Mohn“

  1. Wow, vielen lieben Dank für diese wundervolle Rezension! <3 Ich freue mich, dass dir auch dieser Roman wieder so gut gefallen hat. 🙂

Kommentarfunktion geschlossen.

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.