Gelesen: “Above Pink Clouds” von Caroline St. Charles

Taschenbuch: 260 Seiten
Verlag: Romance Edition (26. April 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3903130923
ISBN-13: 978-3903130920

Dubai. Weltmetropole. Stadt der Superlative. Märchenhafter Luxus aus 1001 Nacht.
Als Sherry in die schillernde Wüstenstadt zieht, hat sie so viele Pläne wie Träume. Sie will einen Neustart wagen und alles hinter sich lassen, ein für alle Mal.
Doch als sie auf den Rockstar Johnny trifft, gerät ihre Welt schneller aus den Fugen, als ihr lieb ist. Johnny Taylor ist nicht nur Leadsänger der gerade angesagtesten Rockband, er ist auch ihre alte Jugendliebe. Eine Liebe aus längst vergangenen Zeiten. Aus einem Leben, das sie hinter sich lassen wollte. Die alten Gefühle flammen wieder auf und für Sherry beginnt ein Spiel mit dem Feuer, denn Skydiver Raphael übt eine besondere Anziehung auf sie aus. Ehe sie realisiert, wie ihr geschieht, befindet sie sich mitten in einem Gefühlschaos und ihr vermeintlicher Mörder ist ihr bereits auf der Spur …
(Quelle: Romance Edition)

Mit „Above Pink Clouds“ ist der erste Teil der Rockstar Story von Caroline St. Charles bei Romance Edition erschienen.
Angesprochen vom tollen Cover und dem Klappentext habe ich mich recht flott und neugierig ans Lesen gemacht.

Ihre Charaktere hat die Autorin sehr gut ausgearbeitet und ins Geschehen integriert. Mir gefielen sie alle gut, ich konnte sie mir auch vorstellen und die Handlungen waren für mich nachvollziehbar.
Sherry mochte ich soweit ganz gerne. Sie hat kleinere Schwächen, die sie aber sehr menschlich machen. Sherry hat bereits einiges erlebt und auch in Dubai merkt man ihr an das es ihr nicht leicht fällt neu zu starten. Sie versucht aber sich mit ihrer Situation klarzukommen.
Johnny ist ein Rockstar, der sich ziemlich hart und unnahbar gibt. Dabei ist er gar nicht so wie es scheint, obwohl er eigentlich rein gar nichts anbrennen lässt.
Außerdem trifft man auf Raphael, der mir irgendwie komisch wirkte. Er ist einfach charmant, ja quasi schon perfekt, mir war dies aber irgendwie nicht geheuer. Trotzdem hat Raphael etwas, das ihn anziehend wirken lässt.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und gut zu lesen. Ich bin sehr gut ins Geschehen hineingekommen, konnte ohne Probleme folgen und auch alles sehr gut verstehen.
Die Handlung hat mich von Anfang an eingefangen. Eigentlich sind Dreiecksgeschichten nicht so ganz meine Kragenweite, hier aber war es irgendwie doch anders. Ich wollte wissen was weiter passiert, wie es zwischen den drei Protagonisten weitergehen würde. Es gibt hier viele verschiedene Emotionen und Gefühle, die von der Autorin sehr gut zu einer tollen Geschichte zusammengesetzt hat. Den Leser erwartet hier eine Liebesgeschichte, gepaart mit ein paar Krimielementen. Ich empfand dies gut gemacht, auch wenn es zwischendrin ein paar kleiner Passagen gibt, die sich ein wenig ziehen. Diese halten aber glücklicherweise nicht so lange an.

Das Ende ist dann ziemlich flott und spannend gehalten. Es geht schlag auf schlag und endet dann leider recht offen. Zum Glück aber dauert es nur bis Oktober 2019, dann erscheint die Fortsetzung.

Zusammengefasst gesagt ist „Above Pink Clouds“ von Caroline St. Charles ein Roman, der mich gut einfangen aber nicht zu hundert Prozent überzeugen konnte.
Gut gezeichnete interessante Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die eine gute Mischung aus Emotionen, Liebe und auch Krimi ist, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.