Gelesen: “One More Chance (Second Chances 1)” von Vi Keeland & Penelope Ward

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 2098 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 321 Seiten
Verlag: LYX.digital (1. Dezember 2018)
Sprache: Deutsch

Eine einzige Minute kann ein ganzes Leben für immer verändern …
Neue Stadt, neuer Job, neue Liebe – so lautet Aubreys Plan. Doch ein platter Reifen und ein kleiner Ziegenbock werfen alles durcheinander. Zum Glück macht der charmante Australier Chance nicht nur ihr Auto wieder flott, sondern überredet sie auch, die restliche Strecke nach Kalifornien gemeinsam zurückzulegen. Es folgen die glücklichsten Tage und aufregendsten Nächte, die Aubrey je erlebt hat, aber dann ist Chance auf einmal verschwunden …
(Quelle: LYX)

Bisher kannte ich nur die Autorin Vi Keeland, Penelope Ward war mir noch vollkommen unbekannt. Nun hatte ich die Chance ihr gemeinsames Buch „One More Chance“ zu lesen und entsprechend war ich gespannt auf diesen ersten Teil der „Second Chances“ – Reihe.
Das Cover hat mich angesprochen und der Klappentext machte mich neugierig. Daher ging es nach dem Laden auch direkt los.

Die hier handelnden Charaktere sind der Autorin gut gelungen. Ich empfand sie als sehr gut ausgearbeitet, die Handlungen waren verständlich und nachvollziehbar.
Die beiden Protagonisten sind Aubrey und Chance. Mir persönlich haben sie beiden sehr gut gefallen.
Chance ist absolut charmant und sympathisch. Er ist sehr zielstrebig, weiß genau was er will und zudem macht ihn seine Art doch auch besonders.
Aubrey gefiel mir ebenso sehr gut. Sie wirkte auf mich interessant und ihre Entwicklung, die sie im Handlungsverlauf durchmacht, ist nachvollziehbar und sehr gut beschrieben.

Der Schreibstil der Autorinnen ist sehr flüssig und richtig gut lesbar. Er passt sehr gut zur Geschichte hier, es ist alles verständlich und gut nachvollziehbar.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten. Hierfür haben die Autorinnen jeweils die Ich-Perspektive verwendet, die, so empfinde ich es jedenfalls, sehr gut passt.
Die Handlung selbst hat mir wirklich gut gefallen. Sie ist in zwei Teile unterteilt, wobei ich besonders den Auftakt wirklich klasse fand. Danach ist es eher immer ein Auf und Ab, es gibt ein paar längere Szenen, die dann aber meist wieder abgelöst werden durch bessere, spannendere Passagen.
Der Leser findet hier eine gute Mischung aus Liebe und Dramatik, sowie ab und zu auch eine Prise Humor vor. Es passt gut zusammen und bringt Abwechslung ins Geschehen hinein. Zudem tauchen auch immer wieder Wendungen auf, die man als Leser nicht unbedingt vorhersehen kann.

Das Ende ist in meinen Augen dann gut gemacht. Es passt auf jeden Fall zur Gesamtgeschichte. Es schließt diesen ersten Teil sehr gut ab, macht aber zugleich auch neugierig auf Teil 2 der Reihe.

Zusammengefasst gesagt ist „One More Chance“ von Vi Keeland & Penelope Ward ein gut gelungener Auftakt der „Second Chances“ – Reihe.
Interessante Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorinnen und eine Handlung, die ich als spannend und abwechslungsreich empfunden habe, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.