Gelesen: “Schamlos” von Nancy Herz, Sofia Nesrine Srour und Amina Bile

Gebundene Ausgabe: 168 Seiten
Verlag: Gabriel in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH (11. Februar 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3522305213
ISBN-13: 978-3522305211
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 15 Jahre

Für Mädchen ab 12 Jahren. Und für alle Interessierten und Toleranten, die sich mit anderen Kulturen beschäftigen wollen.
Drei junge Frauen – Muslimas, Bloggerinnen, Feministinnen – beziehen Position: Wie fühlt es sich an, ständig zwischen den Erwartungen ihrer Familien, ihrer kulturellen Identität und ihrem Selbstverständnis, als Jugendliche in einem westlichen Land zu leben, hin- und hergerissen zu sein? Sie haben Diskussionen angeregt, Tabu-Themen öffentlich gemacht und zahlreiche sehr persönliche Geschichten gesammelt. Dabei ist ein bemerkenswertes Buch entstanden, ein mutiges Buch.
Dieses Buch ist ein Plädoyer für eine multikulturelle Gesellschaft!
(Quelle: Gabriel)

Das Buch „Schamlos“ stammt von den Autorinnen Nancy Herz, Sofia Nesrine Srour und Amina Bile. Ich wurde hier ja gerade auch vom Titel und dem Klappentext angesprochen. Entsprechend waren meine Erwartungen auch recht hoch und so habe ich auch flott mit dem Lesen begonnen.

Den Leser erwartet hier ein Erfahrungsbericht. Die Autorinnen selbst sind Muslimas, doch das war für mich gar nicht so wichtig. Viel mehr wollte ich wissen wie sie die Mädchen der Zielgruppe ansprechen, wie sie Mädchen dazu bringen wolle frei und offen zu sein. Sie schildern hier ihre Probleme mit der westlichen Welt, die ihnen doch irgendwie fremd bleibt. Die Autorinnen müssen in der Moderne klarkommen, wollen aber auf der anderen Seite nicht ihre Kultur vernachlässigen.

Vom Aufbau aber war ich gar nicht so angetan, wie ich es mir erwartet hatte. Es gibt hier immer wieder Unterbrechungen, immer wieder sind hier Gespräche der Autorinnen eingebunden, die mich ganz ehrlich doch ziemlich verwirrt haben. Es hat mich irgendwie immer wieder rausgebracht und so habe ich das Buch auch immer wieder zur Seite gelegt.

Die Gestaltung mit ihren Illustrationen hingegen hat mir sehr gut gefallen. Es passt gut zusammen, unterstützt das Geschriebene doch gut.

Von der Thematik her fand ich es interessant, das steht außer Frage. Allerdings hatte ich nur mit dem Thema Feminismus gerechnet, nicht aber damit, dass es hier auch bzw. fast nur um die muslimische Kultur geht. Dies ist leider etwas was mich dann weniger interessiert. Trotz allem regt es aber doch auch zum Nachdenken an und wer sich dafür interessiert, der sollte es lesen.

Zusammengefasst gesagt ist „Schamlos“ von Nancy Herz, Sofia Nesrine Srour und Amina Bile ist Buch an das ich recht große Erwartungen hatte, die leider aber nicht erfüllt wurden.
Von der angesprochenen Thematik her fand ich es sehr gut, die Umsetzung aber hat mich nicht ganz so überzeugen können.
Schade!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.