Gelesen: “Ein Sommer voller Himbeereis” von Persephone Haasis

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 3238 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 465 Seiten
Verlag: Penguin Verlag (13. Mai 2019)
Sprache: Deutsch

Wenn das Leben dir Himbeeren schenkt, dann mach Eis daraus!
Wie jeden Sommer zaubert Pauline im Eiscafé ihrer fränkischen Heimat herrliche Kreationen für ihre Gäste. Ob sinnliche Sorten oder liebevoll dekorierte Eisbecher – Eis ist Paulines Leidenschaft. Und es könnte alles so schön sein, wären da nicht Paulines Geldsorgen und ihr gebrochenes Herz. Um sich abzulenken, streift Pauline oft durch den Antiquitätenladen ihrer Ersatzgroßmutter Anna und versteckt dort heimlich Zettel mit ihren Wünschen. Eines Tages findet sie dabei die Nachricht eines Unbekannten und fühlt sich sofort zu ihm hingezogen. Ganz im Gegensatz zu Annas arrogantem Enkel Christian, der plötzlich ständig in Paulines Laden auftaucht …
(Quelle: Penguin Verlag)

Der Roman „Ein Sommer voller Himbeereis“ stammt von der Autorin Persephone Haasis. Es ist das Debüt der Autorin, welches mich schon vom Cover her sehr angesprochen hat. Hinzu kommt hier ein Klappentext der neugierig macht und so habe ich auch rasch nach dem Laden des Buches angefangen mit Lesen.

Ihre Charaktere hat die Autorin ganz wunderbar gezeichnet. Ich empfand sie alle als passend gewählt, vorstellbar beschrieben und die Handlungen sind nachvollziehbar.
Die Protagonistin Pauline habe ich auf Anhieb sehr ins Herz geschlossen. Auf mich wirkte sie absolut sympathisch. Sie hat das Herz an der richtigen Stelle, ist hilfsbereit und ja eine wirklich tolle Person. Leider wird sie von Existenzängsten geplagt, doch Pauline versucht ihr Bestes, was mir wirklich gut gefiel.
Christian mochte ich ebenso gerne. Okay am Anfang wirkte er eher doch eingebildet und arrogant, doch dieser Eindruck gibt sich schnell. Er macht im Handlungsverlauf eine Entwicklung durch, die zwar durch eine Aktion irgendwie ins Stocken gerät, doch Christian bekommt es hin und ganz am Ende fand ich ihn einfach sympathisch.

Auch die Nebenfiguren in der Geschichte sind der Autorin gelungen. Als Leser findet man hier schnell jemand mit dem man sympathisiert und mit wem nicht. Dabei bringen sie alle ganz eigene Dinge mit ins Geschehen hinein, das sie einfach nicht fehlen dürfen.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich toll. Man kommt als Leser flüssig durch die Geschichte hindurch, die Autorin versteht es zudem sehr gut die Gefühle und Emotionen detailliert und für den Leser greifbar zu beschreiben.
Die Handlung konnte mich wirklich gut einfangen. Ich war schnell drin und wurde dann durch die Geschichte getragen. Als Leser findet man hier wirklich eine tolle Mischung aus Liebe, Dramatik und Spannung vor. Es gibt immer wieder Neues, immer geschehen andere Dinge, so kommt keine Langeweile auf. Die Autorin greift Themen wie Freundschaft und Zusammenhalt auf, sie zeigt aber auch, dass es sich lohnt für die Liebe zu kämpfen.
Hinzu kommt hier noch eine richtig tolle Kulisse, die man sich als Leser echt sehr gut vorstellen kann. Sie wird bildhaft beschrieben, so fühlt man sich als Leser direkt als wäre man selbst vor Ort.
Und natürlich spielt das Eis eine große Rolle. Die Kreationen, die hier immer wieder geschaffen werden lassen dem Leser das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Das Ende empfand ich persönlich als wirklich gut gemacht. Es passt meiner Meinung nach sehr gut zur Gesamtgeschichte, schließt diese toll ab und macht alles schön rund. Man wird als Leser zufrieden aus der Geschichte entlassen.

Alles in Allem ist „Ein Sommer voller Himbeereis“ von Persephone Haasis ein wirklich gelungener Roman, der mich gut für sich gewinnen konnte.
Vorstellbare sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein flüssig zu lesender toller Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als gelungene Mischung aus Liebe, Spannung und Dramatik empfunden habe und deren Eiskreationen wirklich Lust auf mehr machen, haben mir wundervolle Lesestunden beschert und mich begeistert.
Wirklich zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.