Gelesen: “Banshee Livie (Band 4): Seelensorge für Debütanten” von Miriam Rademacher

Achtung:
Dies ist Teil 4 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 2048 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 317 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag (17. Mai 2019)
Sprache: Deutsch

Ein einziges Pokerblatt verändert das Leben auf Schloss Harrowmore. Hilflos müssen Walt und Livie mit ansehen, wie sich der Südflügel in ein Heim für ruhelose Seelen verwandelt. Verantwortlich für diese unerwünschte Entwicklung scheint ihnen die junge Zeitreisende Allison zu sein. Und so setzt Livie alles daran, sowohl den neuen Mitbewohnern als auch dem jüngsten Spross der Harrowmores ihre Geheimnisse zu entreißen.
(Quelle: Sternensand Verlag)

Es ist noch gar nicht so lange her, da habe ich erst den dritten Band dieser Reihe hier gelesen. Umso neugieriger war ich daher auch auf „Banshee Livie: Seelensorge für Debütanten“ aus der Feder von Miriam Rademacher.
Das Cover ist wieder richtig gelungen, es passt super gut zu den bisher 3 anderen der Reihe und der Klappentext macht richtig Lust das Buch zu lesen.

Die Charaktere sind auch in diesem 4. Teil wieder richtig gelungen. Als Leser kann man sie sich alle vorstellen und auch die Handlungen soweit gut nachvollziehen.
Livie ist einfach toll, ich habe sie wieder auf Anhieb total lieb gewonnen. Mit jedem Buch, jedem Abenteuer wächst sie, gefällt sie mir immer besser. Sie stellt sich Herausforderungen, bleibt dabei aber immer noch sie selbst.

Es ist aber nicht nur die Protagonistin, die mir gefallen hat, auch die zahlreichen alten und neuen Nebenfiguren sind klasse. Sie alle fügen sich wunderbar ins Geschehen ein, die Mischung ist der Autorin hier wieder richtig gut gelungen.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach herrlich locker und flüssig. Ich bin wieder ohne Probleme ins Geschehen hineingekommen, konnte richtig gut folgen und alles nachvollziehen.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Livie. Die Autorin hat hierfür die Ich-Perspektive verwendet, die, so empfinde ich es jedenfalls, ganz wunderbar passt. Man ist Livie so einfach noch viel näher, kann ihr viel besser folgen.
Die Handlung selbst ist klasse. Es geht hier wieder richtig spannend zu. Allerdings gibt es auch ein paar Sprünge, die etwas irritieren. Zumindest ist dies am Anfang so, ich habe mich aber rasch dran gewöhnt und das Buch dann quasi verschlungen.
Immer wieder wechseln sich hier etwas ruhigere Passagen mit Szenen ab, die temporeich gehalten sind. Die Autorin baut Überraschungen ein, unvorhersehbare Dinge, die neue Impulse in die Handlung reinbringen.

Das Ende ist dann ebenfalls recht überraschend gehalten. Es passt ganz wunderbar zu dieser Geschichte hier und man darf wirklich gespannt sein was im weiteren Verlauf der Reihe noch alles passieren wird.

Abschließend gesagt ist „Banshee Livie: Seelensorge für Debütanten“ von Miriam Rademacher ein richtig gelungener 4. Band der Reihe.
Sehr gut ausgearbeitete sympathische Charaktere, ein flüssig zu lesender sehr angenehmer Stil der Autorin sowie eine Handlung, die wieder einmal eine Mischung aus Action, Spannung und auch Humor darstellt und die Lust auf den weiteren Reihenverlauf macht, haben mir sehr unterhaltsame Lesestunden beschert und mich begeistert.
Wirklich empfehlenswert!

Rezension “Banshee Livie (Band 1): Dämonenjagd für Anfänger”
Rezension “Banshee Livie (Band 2): Weltrettung für Fortgeschrittene”
Rezension “Banshee Livie (Band 3): Sterben für Profis

************************************

Das Gewinnspiel

Auf Facebook läuft ganz aktuell die Release-Party zu diesem 4. Teil und ihr könnt nun auch etwas gewinnen.

Preis 1: »Banshee Livie«-Buch Paket (Band 1 – 4 in Print)
Preis 2-4: jeweils 1 Goodie-Paket

Um in den Lostopf zu hüpfen müsst ihr einfach die jeweilige Frage beantworten. Dies könnt ihr entweder hier unter der Rezension in den Kommentaren machen oder aber auf Facebook in der Party.

Tagesfrage:
Stellt euch vor ihr lebt auf einem Schloss, wie hier Schloss Harrowmore, was dürfte da eurer Meinung nach auf keinen Fall fehlen?

Teilnahmeschluss: 17. Mai 2019 – 23.59h
Gewinnerbekanntgabe: 18. Mai – 19. Mai 2019

Die Teilnahmebedingungen zum Nachlesen.

Viel Glück!

15 thoughts on “Gelesen: “Banshee Livie (Band 4): Seelensorge für Debütanten” von Miriam Rademacher

  1. Hallo,
    das klingt doch fantastisch, dass die Serie auch bei Band 4 noch Spaß macht 🙂
    Was dürfte auf einem Schloss nicht fehlen, hm….. Auf jeden Fall eine Fußbodenheizung 😀 Sonst frier ich mir die Füße ab! Ansonsten ein Ballsaal für schöne Feste und ganz wichtig: Ein Bücher- und Lesesalon *träum*
    Ganz liebe Grüße,
    Christina P. (Facebook: La Tina)

    1. Ein Kaminzimmer, mit einem kuscheligen Sofa und so einem kleinen Beistelltisch. Auf welchem sich ein Whiskeyschwenkglas, sowie ein Aschenbecher und ein Stabel Bücher liegen.

  2. Huhu, danke für den tollen Beitrag.
    Also für mich dürfen auf keinen Fall eine große, schöne Bibliothek fehlen. Bestenfalls befindet die sich in einem hübschen Turmzimmer und hat eine gemütliche Leseecke inklusive Kaffeemaschine. 😍 Das wäre mein Traum 😂
    Liebe Grüße
    Martina

    1. Huhu 😄

      Also auf alle Fälle ein großer Kamin und ein Himmelbett 🥰 Fußbodenheizung wäre der Hammer aber in einem alten Schloss echt schwer umzusetzen 💜

      Eine schöne Rezension 💜

      Liebe Grüße Caro

  3. Hallo 🙂

    also für mich dürfte auf keinen Fall ein großer Garten und ein Turmzimmer fehlen.
    Ich liebe die Natur und auch die Turmzimmer.

    Liebe Grüße
    Franziska

  4. Was auf keinem Fall fehlen dürfte, ein Schlossgeist !!!! Kein Schloss ohne Geist ist ein richtiges Schloss !!!! Finde ich !
    Danke für die Rezi , liebe Grüße, Tina

  5. Huhu danke für den tollen Beitrag 😍
    Eine riesige bibliothek dürfte nicht fehlen, gut beheizte Räume und ein Ballsaal der zim tanzen einlädt 🍀

  6. Danke für die tolle Rezi. 🙂
    Was in einem Schloss nicht fehlen darf? Na ein Buch- und Teesalon, ein Kamin und ein Lesesessel, mehr muss ich nicht haben.
    Danke für diese tollen Einblicke in die Bücher und die Interviews mit der Autorin. Ihr macht das super.
    Liebe Grüße, Yvonne

  7. Hallöchen 😊
    Puh schwer 🤔 aber da ich ein Luxustierchen bin, dürfte sowas wie Strom, fließend heißes Wasser und eine anständige Toilette nicht fehlen. WLAN!!!! Und ich möchte nen medienraum/ kinoraum 😋
    Liebe Grüße 😊🌺
    Steffi

  8. In dem Schloss sollte unbedingt ein großes Himmelbett, ein Ballsaal , ein Schrank mit schönen Kleidern und Schmuck und eine Bibliothek sein

  9. Hallo!
    Wenn ich auf einem Schloss leben würde, würde auf alle Fälle die Bibliothek nicht fehlen dürfen😀 so eine richtig grosse mit einer bibliotheksleiter😍 oh, fange gerade das träumen an😅 liebe grüsse

  10. Huhu,
    Das ist eine gute Frage. Ich glaube als Buchsüchtige miss einfach eine gigantische Bibliothek her. Am besten eine komplette Etage mit einer schönen Sitzecke, wo man auch ein paar Lesungen durchführen könnte.
    Vielleicht noch einen Saal, wo man schöne Feste feiern kann und eine gemütliche Runde mit der Familie/Bekannte verbringen kann.
    LG Stefanie

  11. Was auf einem Schloss nicht fehlen darf?
    Das alte Mobiliar! 😍 ich liebe diese alten Regale , Kommoden und Sofas. Und die Bibliothek!!! Oh ja, so eine richtig schöne alte Bibliothek!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier zustimmen