Gelesen: “Easy Love – Eine Nacht für immer (Boudreaux series 6)” von Kristen Proby

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 3458 KB
Verlag: LYX.digital (6. Dezember 2018)
Seitenzahl des Printausgabe: 305 Seiten
Sprache: Deutsch

Niemand behauptet, dass Veränderung leicht ist …
Solange er denken kann, liebt Ben Preston nur eine Frau: Savannah Boudreaux. Doch immer wieder haben sie ihre Chance verpasst, bis Van schließlich einen anderen geheiratet hat. Der größte Fehler ihres Lebens, wie sich herausstellt, denn ihr Ehemann entpuppt sich als brutaler Mistkerl. Als sie ihn endlich los ist, hat Van die Nase gestrichen voll von Männern und schwört der Liebe ab. Aber trotz ihrer schlimmen Vergangenheit fühlt sie sich mehr und mehr zu dem besten Freund ihrer Brüder hingezogen. Wird Ben diesmal Vans Herz erobern können?
(Quelle: LYX)

Bisher war mir Kristen Proby noch unbekannt, ich kannte also auch die Vorgängerbände der Reihe nicht. Nun also stand „Easy Love – Eine Nacht für immer“ auf meinem Leseplan. Es ist, so sagte es mir schon der Titel, der 6. und somit auch abschließende Teil der Reihe.
Das Cover gefiel mir auf Anhieb sehr gut und der Klappentext hat mich wirklich sehr angesprochen. Daher habe ich nach dem Laden auch schnell mit dem Lesen begonnen.

Die hier handelnden Charaktere sind der Autorin richtig gut gelungen. Ich empfand sie als sehr gut ausgearbeitet und ins Geschehen eingearbeitet, konnte mir die Handlungen auch richtig gut vorstellen.
Die beiden Protagonisten Van und Ben sind sehr gut ausgearbeitet. Vor allem Van hat viel durchgemacht. Sie ist einer brutalen Ehe nur knapp entkommen, endlich kann ihre Vergangenheit überwinden. Ich konnte sehr gut mit Van mitfühlen, mich in sie hineinversetzen.
Ben war schon immer in Van verliebt. Doch er verdrängt die Gefühle, auch aus Rücksicht auf seine Familie. Auch ihn empfand ich als sehr gut dargestellt. Man kann bei ihm auch alles nachvollziehen.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch einige andere, interessante Charaktere. Jeder von ihnen hat so seine Eigenheiten, die gut ins Geschehen eingearbeitet sind.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und somit auch sehr gut zu lesen. Ich bin gut ins Geschehen hineingekommen, konnte dann auch ohne Probleme folgen und alles verstehen.
Die Handlung selbst hat mir richtig gut gefallen. Ich hatte auch nicht das Gefühl das mir irgendwie etwas fehlen würde, obwohl es eben der Abschlussband ist. Klar wahrscheinlich sind manche Charaktere besser zu verstehen, wenn man sie bereits kennt, mich hat es aber eben nicht gestört.
Ich empfand das Geschehen hier als spannend, dramatisch und auch sehr gefühlvoll und emotional. Hinzu kommt noch eine gute Portion Leidenschaft und schon ergab sich hier eine tolle Geschichte.

Das Ende ist in meinen Augen wirklich gut gelungen. Ich empfand es als passend gewählt, es ist alles stimmig und rund. Man wird als Leser zufrieden entlassen.

Alles in Allem ist „Easy Love – Eine Nacht für immer“ von Kristen Proby ein Roman, der mich echt gut einfangen konnte.
Interessant dargestellte Charaktere, ein flüssiger gut zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als dramatisch, spannend und auch emotional empfunden habe, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.