Gelesen: “Song for Song. Liebe im Duett (Step by Step)” von Verena Bachmann

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1558 KB
Verlag: Impress (2. Mai 2019)
Seitenzahl der Printausgabe: 338 Seiten
Sprache: Deutsch

**Liebe auf den ersten Ton…**
Sasha singt leidenschaftlich gern und sie ist auch richtig gut. Zumindest wenn es nach ihren besten Freunden und ihrer Familie geht. Denn nur ihnen zeigt sie ihr musikalisches Talent. Doch dann soll an ihrer Schule ihr absolutes Lieblingsmusical aufgeführt werden und dafür wäre Sasha sogar bereit, über ihren Schatten zu springen. Problem ist nur: Ausgerechnet Kai, der begehrte, aber ziemlich arrogante Schwarm der Schule, ergattert die männliche Hauptrolle des Stücks. Sasha ist hin und hergerissen zwischen ihrem Traum und ihrem Duettpartner, der ungeahnt starke Gefühle in ihr zum Klingen bringt…
(Quelle: Impress)

Bereits mit „Step by Step“ konnte mich Verena Bachmann vollkommen begeistern. Nun also habe ich auch „Song for Song. Liebe im Duett“ geladen.
Angesprochen vom echt tollen Cover und dem Klappentext habe ich dann auch ganz flott mit Lesen begonnen.

Die hier auftauchenden Charaktere hat die Autorin sehr gut dargestellt. Als Leser kann man sie sich sehr gut vorstellen und auch die Handlungen sind zu verstehen.
Kai ist der absolute Schulschwarm. Er sieht gut aus und ist auch ziemlich vorlaut. Und er hat bei Sasha einen bleibenden Eindruck hinterlassen in der Vergangenheit. Zudem ist er auch noch der Sänger der Schulband und soll im Musical mitwirken. Ich mochte Kai, auch wenn er sich manches Mal echt unmöglich zeigte, sehr gerne. Als Leser bemerkt man doch schnell das Kai sich im Verlauf der Zeit wirklich verändert.
Sasha ist eine tolles Mädchen. Allerdings ist ihr das Glück beim Thema Jungs nicht wirklich hold. Sie kann auch verdammt gut singen und sie singt beim Musicalcasting vor. Dabei ist sie eigentlich schüchtern und hat auch noch nie öffentlich gesungen. Sie überwindet aber eben genau diese Angst dafür. Auch Sasha habe ich wirklich sehr gerne gemocht, ihre Art gefiel mir richtig gut.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch einige andere Charaktere. Sie alle passen ganz wunderbar in diese Geschichte hier hinein, haben alle ihren festen Platz.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder verdammt gut. Ich bin sehr flüssig und leicht durch die Geschichte hier gekommen, konnte ohne Probleme gut folgen und alles verstehen.
Die Handlung konnte mich echt richtig begeistern. Es ist wirklich eine zuckersüße Geschichte. Es geht hier um die Familie, um Freundschaft und auch Vertrauen. Natürlich dreht es sich auch um Liebe.
Hervorzuheben ist auch das Setting mit dem Musical. Es wirkt ansprechend dargestellt, allerdings irgendwie fehlte mir der Wow-Effekt. Mein Kopf wollte sich hier nicht immer alles so vorstellen wie es den Anschein hatte. Das fand ich etwas schade, hier hätte die Autorin gerne etwas mehr rausholen können.

Das Ende ist in meinen Augen sehr gut gelungen. Es passt sehr gut zur hier erzählten Geschichte, macht diese schön rund und schließt sie gut ab.

Zusammengefasst gesagt ist „Song for Song. Liebe im Duett (Step by Step)“ von Verena Bachmann ein richtig schöner Roman, der mich auch wirklich gut für sich gewinnen konnte.
Sehr gut beschriebene interessante Charaktere, ein flüssig zu lesender lockerer Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als richtig süß und sehr kurzweilig empfunden habe, in der mir aber dennoch der Wow-Effekt doch gefehlt hat, haben mir unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Rezension “Step by Step. Herzschlag im Dreivierteltakt”

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.