Gelesen: “Küsse auf Sullivans Island (Charleston-Love-Storys 3)” von Sheila Reynolds

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 2202 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 216 Seiten
Verlag: Forever (4. Februar 2019)
Sprache: Deutsch

Neuanfang auf Sullivans Island?
Susan fühlt sich in ihrem Leben gefangen, obwohl eigentlich alles perfekt sein sollte: Sie ist Verlagschefin, lebt in einer Villa nahe Charleston und hat einen attraktiven Mann. Der hängt jedoch nur noch zuhause rum, seit er seinen Job verloren hat. Als Susan eines Tages beim Einkaufen Ethan auf seinem Motorrad begegnet, kribbelt es zum ersten Mal seit Langem wieder in ihrem Bauch. Seine Tattoos und Piercings sind ganz schön heiß. Von da an begegnen sich die beiden immer häufiger in der Stadt. Doch obwohl sie sich zueinander hingezogen fühlen, scheint eine Beziehung unmöglich. Schließlich ist Susan vergeben und die beiden sind auch zu verschieden. Oder?
(Quelle: Forever)

Die Autorin Sheila Reynolds ist mir keine Unbekannte mehr, habe ich doch schon einige Romane aus ihrer Feder gelesen. Nun also stand mit „Küsse auf Sullivans Island“ das Finale der „Charleston-Love-Storys“ auf meinem Leseplan und ich war echt gespannt darauf. Immerhin fand ich die beiden ersten Teile schon richtig gut.

Ihre Charaktere hat die Autorin hier richtig gut ausgearbeitet. Ich konnte mir jeden Einzelnen von ihnen sehr gut vorstellen und auch die Handlungen waren für mich verständlich.
Susan wirkte au mich sympathisch und ich konnte mich gut ins sie hineinversetzen. Sie ist authentisch beschrieben und die Autorin schafft es hier sehr gut das man ihre Gefühle und Emotionen nachvollziehen kann.
Ethan ist einfach ein toller Kerl. Er ist heiß, sexy und ja ein Traumtyp. Mein Herz hat er wirklich im Sturm erobert.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich schön flüssig und lässt sich sehr leicht und locker lesen. Ich bin gut ins Geschehen hineingekommen, konnte sehr gut folgen und alles war für mich verständlich.
Die Handlung selbst ist romantisch, gefühlvoll und auch ziemlich prickelnd. Ich habe mich sehr wohl gefühlt in der Geschichte. Die Geschichte hier ist wirklich sehr lebendig und abwechslungsreich, es ist total schön nochmals zurückzukehren.
Die Kulisse ist traumhaft schön beschrieben, es ist alles anschaulich und das Kopfkino erwacht zum Leben.

Das Ende ist dann in meinen Augen perfekt und passt wunderbar zur erzählten Geschichte hier. Es macht alles rund und schließt die Geschichte sehr gut ab. Ich wurde zufrieden aus dem Geschehen entlassen.

Alles in Allem ist „Küsse auf Sullivans Island“ von Sheila Reynolds ein richtig tolles Finale der „Charleston-Love-Storys“, der mich vollkommen für sich gewinnen konnte.
Interessante sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein flüssiger gut zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als abwechslungsreich, gefühlvoll und auch ziemlich prickelnd empfunden habe, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Wirklich zu empfehlen!

Rezension „Happy End auf Sullivan’s Island? (Charleston-Love-Storys 1)“
Rezension „Abschied von Sullivans Island (Charleston-Love-Storys 2)“

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.