Gelesen: „Underground Kings: Kai“ von Aurora Rose Reynolds

Taschenbuch: 260 Seiten
Verlag: Romance Edition (14. Juni 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 390313094X
ISBN-13: 978-3903130944

Myla war sechs Jahre alt, als ihre Familie sie fortschickte, um ihr Leben zu schützen. Was ihre Eltern nicht wussten: Statt einen sicheren Hafen zu finden, erlebte Myla die Hölle auf Erden.
Schon als sie beide Kinder waren, war Kai von Myla fasziniert. Aufgewachsen in einer einflussreichen Familie, unternimmt Kai alles in seiner Macht Stehende, um Myla vom Hintergrund aus zu beschützen. Als er erfährt, dass sein Mädchen nicht nur in großer Gefahr schwebt, sondern sein Sicherheitsnetz ein Leck hat, bietet er ihr einen Deal an.
Was als Farce beginnt, entwickelt sich bald zum wichtigsten Bestandteil ihrer beider Leben. Alles scheint sich zum Guten zu wenden, doch Kai hat mächtige Feinde, die nun seine Schwachstelle kennen …
(Quelle: Romance Edition)

Fast 2 Jahre ist es her das ich den ersten Band der „Underground Kings“ von Aurora Rose Reynolds gelesen habe. Nun endlich ging es mit „Underground Kings: Kai“ weiter und ich war richtig gespannt auf dieses Buch.
Das Cover hat mich auf Anhieb begeistert und der Klappentext machte mich sehr neugierig. Daher habe ich das Buch auch nach Erhalt direkt gelesen.

Ihre Charaktere hat die Autorin in diesem Buch mal wieder richtig gut gezeichnet. Ich empfand sie alle als vorstellbar und die Handlungen waren verständlich.
Kai und Myla kennen sich bereits lange. Und immer hat Kai irgendwie eine Auge auf Myla geworfen, hat sie beschützt. Sie sind in meinen Augen wirklich realistisch dargestellt.
Myla ist eine intelligente junge Frau, die das Beste aus ihrem bisherigen Leben gemacht hat. Es war nicht immer leicht, doch sie hat sich nicht unterkriegen lassen. Mir gefiel sie sehr gut, sie ist einfach menschlich und authentisch für mich.
Kai, ja was soll ich zu ihm sagen? Er ist ein Alpha-Mann vom Feinsten. Er hat einen sehr ausgeprägten Beschützerinstinkt und auch sonst ist er einfach nur ein richtig heißer Typ, ein Kerl der einem Sicherheit gibt. Außerdem hat Kai zwei Seiten an sich, zum einen die harte gegenüber Feinden und eben auch eine sanfte, weiche, wenn er mit Myla zusammen ist.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch andere Figuren, die sich ebenso richtig gut ins Geschehen einfügen. Für mich passt wirklich jeder, die Mischung an Charakteren ist der Autorin hier definitiv gelungen.

Der Schreibstil der Autorin ist richtig schön flüssig und ich bin locker und leicht durch die Seiten gekommen. Kaum hatte ich das Buch begonnen war ich auch schon wieder am Ende angekommen. Die Seiten sind förmlich an mir vorbeigeflogen, etwas anderes hatte ich bei der Autorin auch gar nicht erwartet.
Geschildert wird das Geschehen sowohl aus der Sichtweise von Myla als auch von Kai. Mir gefiel diese sehr gut, denn durch die verwendete Ich-Perspektive ist man beiden Protagonisten noch viel näher und kann die Gedanken und Gefühle gut nachvollziehen.
Die Handlung, das muss ich gestehen, hat mich zu Anfang kurzzeitig ein wenig verwirrt. Aber wirklich nur ganz kurz. Das wiederum passt aber eben zu den „Underground Kings“, diese Reihe ist komplett anders als die anderen Buchreihen der Autorin. Es geht hier richtig spannend zu, immer wieder gibt es Wendungen, die man nicht wirklich vorhersehen kann. Hinzu kommt noch Liebe, viele verschiedene Emotionen und einige sehr prickelnde Szenen, die sich einfach wunderbar ins Geschehen einfügen. Es stimmt einfach alles, diese Mischung ist wirklich verdammt gut.

Das Ende ist in meinen Augen genau richtig gewählt. Ich empfand es als passend und durch den Epilog wird alles richtig schön rund. Nun bin ich schon sehr auf „Sven“ gespannt, dessen Geschichte im November 2019 erscheinen soll.

Kurz gesagt ist „Underground Kings: Kai“ von Aurora Rose Reynolds eine Contemporary Romance, die ich echt richtig einfangen konnte.
Sehr gut dargestellte vorstellbare Charaktere, ein flüssig zu lesender sehr angenehmer Stil der Autorin und eine Handlung, die wirklich spannend, abwechslungsreich, emotional und auch erotisch gehalten ist, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und mich echt wieder begeistert.
Absolut zu empfehlen!

Rezension „Underground Kings: Kenton“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier zustimmen