Gelesen: „Kiss Me Once“ von Stella Tack

Taschenbuch: 512 Seiten
Verlag: Ravensburger Buchverlag (15. Mai 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3473585556
ISBN-13: 978-3473585557
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren

*** Charmant. Unverschämt sexy. Prickelnd. ***
Bodyguard-Romance at its best
Sein geheimer Auftrag: Dich zu beschützen.
Das einzige Verbot: Sich in dich zu verlieben.
Nie hätte Ivy Redmond damit gerechnet, bereits am ersten Tag an der University of Central Florida ihrem Traumtypen über den Weg zu laufen. Ryan MacCain ist nicht nur frech, sexy und geheimnisvoll tätowiert, sondern bekommt im Wohnheim auch noch das Zimmer direkt neben ihr. Jeder Blick aus Ryans grünen Augen, jede zufällige Berührung bringt ihr Herz zum Stolpern. Doch genau wie Ivy ist Ryan nicht, wer er zu sein vorgibt. Denn Ivy ist als Tochter aus reichem Haus inkognito an der Uni. Und Ryan ist ihr Secret Bodyguard.
(Quelle: Ravensburger Buchverlag)

Bisher kannte ich noch keinen Roman von Stella Tack. Nun also durfte ich „Kiss Me Once“ aus ihrer Feder lesen und entsprechend war ich auch sehr gespannt darauf.
Das Cover hat mir echt gut gefallen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich nach Erhalt auch direkt mit dem Lesen begonnen.

Ihre Charaktere hat die Autorin hier richtig gut dargestellt. Ich empfand sie als vorstellbar beschrieben, ihre Handlungen waren für mich zu verstehen und nachzuvollziehen.
Ivy mochte ich auf Anhieb. Ich konnte sie sehr gut verstehen, dass sie endlich mal normal leben will, dass sie einfach nur mal sie sein will. Sie ist zudem doch auch ziemlich tollpatschig und redet wie ihr der Mund gewachsen ist. Sie hat ein sehr vermögendes Elternhaus, doch das ist nicht wirklich was für Ivy.
Ryan wirkt wie ein Bad Boy. Er hat Tattoos und Piercings und sieht auch verdammt gut aus. Doch Ryan ist mehr als das, er hat auch eine wirklich sehr charmante Seite an sich.
Zwischen den beiden knistert es gewaltig, die Autorin bringt die Gefühle, die hier vorherrschen verdammt gut an den Leser.

Es sind aber nicht nur die Protagonisten, die es mir total angetan haben, auch die Nebencharaktere sind der Autorin mehr als gelungen. Sie fügen sich alle zu einem stimmigen Ganzen zusammen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und flüssig. Ich bin sehr gut ins Geschehen hineingekommen, konnte dann ohne Probleme folgen und auch alles nachvollziehen. Durch diesen tollen Stil kann man sich als Leser auch sehr gut ins Geschehen einfinden, kann sich alles vorstellen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von Ivy und Ryan. So ist man als Leser auch immer nah an ihnen dran, lernt sie noch besser kennen und kann ihre Gedanken und Gefühle viel besser nachvollziehen.
Die Handlung hat mich von Beginn an gepackt. Bereits nach ein paar Zeilen war ich vollkommen im Geschehen drin und konnte das Buch wirklich kaum weglegen.
Das Geschehen ist sehr mitreißend und gefühlvoll, die Liebesgeschichte entwickelt sich genau richtig. Man findet hier als Leser viele Gefühle und Emotionen vor, es gibt Romantik und auch Dramatik. All das fügt sich in meinen Augen stimmig zu einen tollen Ganzen zusammen.

Das Ende ist in meinen Augen genau richtig so wie es hier ist. In meinen Augen passt es, macht alles rund und schließt das Geschehen sehr gut ab. Mich hat der Schluss zufriedengestellt.

Alles in Allem ist „Kiss Me Once“ von Stella Tack ein New Adult Roman der mich wirklich sehr gut für sich gewinnen konnte.
Vorstellbare realistisch gezeichnete Charaktere, ein flüssiger sehr locker zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als romantisch, dramatisch, gefühlvoll und sehr emotional empfunden habe, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und mich begeistert.
Absolut zu empfehlen!