Gelesen: “Ein Tess-Carlisle-Roman (Band 2): Jägernacht” von Nicole Schuhmacher

Achtung:
Dies ist Teil 2 der Reihe!
Die Rezension kann Spoiler enthalten!

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 3042 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 338 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag (28. Juni 2019)
Sprache: Deutsch

Hey, ich bin’s wieder!
Tess Carlisle, Kautionsdetektivin und Mitglied der größten Chaos-Crew in New Orleans. Seid ihr bereit für eine zweite Runde Böse-Jungs-Vermöbeln? Wollt ihr mit mir in gefährliche Mysterien schlittern und kein Fettnäpfchen auslassen? Ja? Ich wusste, ich kann auf euch zählen.
All Hallows’ Eve beginnt in diesem Jahr ganz beschaulich für carlislesche Verhältnisse. Bis die Geschwister eines gewissen Höllendämons auftauchen und mir an die Gurgel wollen. Aber ich wäre nicht da, wo ich jetzt bin – völlig mittellos und chronisch pleite –, wenn ich mich von ein bisschen Hokuspokus aus den Latschen hauen ließe. Vielleicht gibt es auch ein Wiedersehen mit unserem Lieblings-Teacup-Schweinchen und dessen Anhängsel, dem schlecht gelauntesten Bodyguard der westlichen Hemisphäre. Und für ein bisschen Voodoo ist zwischen all meinen seriösen Tätigkeiten im Rotlichtviertel der Stadt auch noch Platz. Ihr seht, es rast wieder ein ereignisreiches Abenteuer auf uns zu. Wäre doch furchtbar, wenn es einmal langweilig würde …
(Quelle: Sternensand Verlag)

Bereits der erste Roman von Nicole Schumacher konnte mich richtig begeistern. Jetzt hatte ich die Chance auch „Jägernacht“ der „Tess-Carlisle-Romane“ zu lesen und entsprechend war ich auch gespannt darauf.
Das Cover gefiel mir wirklich gut und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich auch flott mit Lesen begonnen.

Die Charaktere dieses zweiten Teils sind zum Teil bereits gut bekannt. Man kehrt zu ihnen zurück und kann alles weiterverfolgen.
Tess ist hier wieder richtig in Hochform. Sie ist so toll, so humorvoll, witzig und irgendwie auch total durchgeknallt. Ich mochte sie einfach wieder richtig gerne, ihre Art, sie ist wirklich einzigartig.

Auch die Nebenfiguren, wo die Autorin auch ein paar neue Charaktere integriert hat, sind wieder wunderbar gelungen. Die Mischung ist schlicht stimmig und echt gut.

Der Schreibstil der Autorin konnte mich hier auch wieder total begeistern. Ich bin locker und flüssig durch das Geschehen gekommen, konnte sehr gut folgen und auch alles gut verstehen.
Die Handlung hat mich dann wieder von Anfang an packen können. Okay, zu Anfang war es vielleicht etwas wirr, man findet sich dann aber recht schnell zurecht. Es gibt keinen langen Rückblick, was mir persönlich wirklich gut gefallen hat. Man sollte auch Teil 1 gelesen haben, bevor man zu diesem Buch hier greift.
Und es geht auch direkt wieder abwechslungsreich und spannend zu. Zudem findet man als Leser einiges an Romantik vor und natürlich kommt auch der Humor nicht zu kurz. Und immer wieder gibt es Antworten genauso wie neue Fragen aufgeworfen werden. Die Mischung hat die Autorin hier sehr gut hinbekommen.

Das Ende ist dann aber wirklich echt gemein. Es wartet ein fieser Cliffhanger auf den Leser, der schrecklich neugierig auf Teil 3 macht. Ich bin nun echt gespannt darauf wie es letztlich weitergeht.

Insgesamt gesagt ist „Jägernacht“ von Nicole Schumacher eine richtig tolle Fortsetzung der Reihe, die mich wieder wunderbar einfangen konnte.
Vorstellbare richtig tolle Charaktere, ein flüssig zu lesender lockerer Stil der Autorin sowie eine Handlung, die mich wieder wunderbar mit Spannung, vielen verschiedenen Emotionen und allerlei Humor unterhalten hat, haben mich gepackt und richtig begeistert.
Wirklich zu empfehlen!

Rezension „Ein Tess-Carlisle-Roman (Band 1): Jägerseele“

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.