Gelesen: “Für immer heißt nicht für ewig” von Jill Hobbs

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 2717 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 348 Seiten
Sprache: Deutsch

Das perfekte Sommerbuch über neue Wege, ein gebrochenes Herz, vergessene Träume, das große Glück und die Suche nach sich selbst.
»Alles, was ich anfange, endet irgendwann in einer Katastrophe.«
Nach über zwanzig Jahren Ehe steht Jessie unfreiwillig vor den Trümmern ihres Lebens. Damals hatte sie sich Hals über Kopf verliebt und war sich sicher: Diese Liebe hält für immer. Nun ist sie allein. Mit gebrochenem Herzen und einem Leben voller Probleme. Von wegen, für immer und ewig! Das ist nichts weiter als eine lächerliche Phrase. Passender wäre: Für immer heißt nicht für ewig.
Doch mit einem Mal erkennt sie, dass sie nicht nur einen Trümmerhaufen, sondern auch das Geschenk einer neu gewonnenen Freiheit bekommen hat. Ein Leben, in dem sie allein Entscheidungen trifft, Nächte durchmachen kann, wann sie will und mit wem sie will. Gleichzeitig muss Jessie lernen, dass man nie zu alt ist, um eine neue Leidenschaft zu entdecken, aber auch, was mit einem Mutanfall alles möglich ist und dass sie von komischen Käuzen und ihren Freundinnen noch viel lernen kann.
Plötzlich lautet ihr neues Lebensmotto: Mach dir deinen eigenen Plan vom Glück.
Nicht zuletzt wegen Sebastian …
(Quelle: Amazon)

Die Autorin Jill Hobbs war mir bereits unter anderem Namen sehr gut bekannt. Nun also hatte ich die Chance „Für immer heißt nicht für ewig“ aus ihrer Feder zu lesen und entsprechend gespannt war ich darauf.
Das Cover wirkte auf mich sehr freundlich, es gefiel mir wirklich auf Anhieb richtig gut. Und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden auch direkt los mit Lesen.

Die hier handelnden Charaktere sind der Autorin richtig gut gelungen. Ich konnte sie mir alle vorstellen, habe die Handlung nachvollziehen können.
Jessica, oder auch Jessie wie sie genannt wird, habe ich vollkommen ins Herz geschlossen. Sie ist nicht die typische Heldin, sie hat ihre Ecken und Kanten, macht Fehler, steht dann aber auch wieder auf und kämpft. Wobei das Kämpfen ein wenig Zeit braucht, Jessie entwickelt sich erst, am Anfang ist sie eher labil, die Ereignisse zerstören sie, werfen sie komplett aus der Bahn. Doch wie gesagt Jessie steht auf, sie gibt nicht auf und genau das hat mir imponiert. Sie wird stark und beißt sich durch.

Weitere Charaktere dieser Geschichte hier sind Jessies Freundinnen. Sie steht ihr bei, sind immer für sie da. Und das obwohl sie eigentlich alle samt total unterschiedlich sind. Diese Freundschaft aber wird dadurch zu etwas Besonderem.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach toll. Ich bin locker und flüssig durch die Handlung gekommen, konnte problemlos folgen und auch alles nachvollziehen. Ich habe wirklich kurzzeitig alles um mich herum vergessen.
Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Jessica. Die Autorin hat hier die Ich-Perspektive verwendet, die in meinen Augen absolut super zur Gesamtsituation passt.
Die Handlung hat mich auf eine emotionale Achterbahnfahrt geschickt. Man folgt als Leser Jessica, bei der es hoch und runter geht. Immer wenn man einen Höhepunkt erreicht hat geht’s plötzlich wieder steil nach unten. Himmelhochjauchzend und dann zu Tode betrübt trifft es wirklich auf den Punkt. Die Autorin bleibt dabei aber immer realistisch und übertreibt nicht. Es ist wie eine Geschichte aus dem Leben gegriffen, man kann sich als Leser total hineinfühlen, man fiebert und leidet wirklich mit.

Das Ende ist dann genau richtig. Es passt zur Gesamtgeschichte, lässt den Leser absolut zufrieden zurück und macht einfach alles rund. Für mich persönlich das perfekte Ende. Auch nach dem Lesen habe ich noch eine Weile an die Geschehnisse zurückgedacht.

Zusammengefasst gesagt ist „Für immer heißt nicht für ewig“ von Jill Hobbs ein Roman, der mich mühelos für sich gewinnen konnte.
Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein lockerer flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die den Leser auf eine emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle schickt und die gleichzeitig auch zum Nachdenken anregt, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und mich echt begeistert.
Absolut zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.