Gelesen: “Bad Boss (New York Bachelors 2)” von Stefanie London

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 2398 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Forever. (1. April 2019)
Sprache: Deutsch

Ja, Wes ist gut im Bett. Und dank der Bad Bachelors App weiß das ganz New York …
Wes Evans, Sohn eines Broadway-Produzenten, möchte endlich selbst etwas erreichen. Der sexy Millionär ist für seine preisverdächtigen Auftritte auf der Bühne bekannt. Doch seit die Bad Bachelors App erschienen ist, scheint die ganze Welt nur noch über sein Privatleben zu sprechen. Als er durch Zufall eine talentierte Balletttänzerin entdeckt, weiß er, dass sie genau das ist, was er braucht, um seiner neuen Show zum Erfolg zu verhelfen.
Remi Drysdale hatte nur einen Gedanken, als sie aus Australien floh und nach New York zog: Niemals wieder Arbeit mit Privatem zu mischen. Und mit Wes zu arbeiten ist die perfekte Chance, um ihre Karriere zu retten. Deshalb nimmt sich Remi vor, nichts mit dem Mann anzufangen, der ihre berufliche Zukunft in seinen Händen hält. Egal wie sehr er ihr Avancen macht und wie gut seine Bewertungen bei Bad Bachelors sind …
(Quelle: Forever)

Bereits mit dem ersten Teil der „New York Bachelors“ konnte mich Stefanie London richtig gut unterhalten. Nun also stand mit „Bad Boss“ der zweite Teil der Reihe auf meinem Leseplan.
Das Cover hat mich sehr angesprochen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher habe ich das Buch auch flott angefangen mit Lesen.

Die hier handelnden Charaktere sind der Autorin echt gut gelungen. Ich konnte mir jeden Einzelnen von ihnen vorstellen und auch die Handlungen waren für mich verständlich.
Remi ist eine Ballerina. Doch sie ist nicht wie andere, viel eher steht sie mit beiden Beinen auf dem Boden, wirkte auf mich so glaubhaft und realistisch. Mir gefiel das sie weiß was sie will und man kann als Leser ihre Ängste gut nachvollziehen.
Wes ist ein charmanter, gut aussehender Typ, der das auch genau weiß. Er ist Millionär und der Sohn eines Broadway-Produzenten. Er entdeckt Remi als er eine Balletttänzerin braucht und ist direkt von ihr angetan.

Neben den beiden Protagonisten gibt es noch andere Charaktere, die sich ebenfalls sehr gut ins Geschehen einfügen. So lernt man auch die Freudinnen wieder besser kennen, mir gefiel dies echt wirklich gut.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und wirklich angenehm zu lesen. Ich bin locker durch die Seiten gekommen, konnte ohne Probleme folgen und auch alles nachvollziehen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von Remi und Wes. Für beide hat die Autorin die personale Erzählperspektive verwendet, die, so finde ich es jedenfalls, sehr gut passt.
Die Handlung hat mich hier wieder gepackt. Das Gute an dieser Reihe hier ist, man kann die Teile unabhängig voneinander lesen ohne das man Verständnisprobleme hat. Und so wird man hier auch nach New York entführt, in die Stadt die niemals schläft.
In diesem zweiten Teil hat die Autorin das Thema Ballett in den Vordergrund gestellt, neben einer wirklich schönen Liebesgeschichte. Man erfährt so einiges darüber und dann ist das noch die Bad Bachelors App. Diese zieht sich wie ein roter Faden durch die einzelnen Teil der Reihe.
Als Leser findet man, wie bereits erwähnt, eben auch eine Liebesgeschichte vor, die sich in meinen Augen sehr gut und vor allem auch glaubhaft entwickelt. Ich konnte hier alles gut verstehen.

Das Ende ist dann in meinen Augen sehr gut gemacht. Ich empfand es als richtig passend und es schließt die Handlung sehr gut und stimmig ab.

Abschließend gesagt ist „Bad Boss“ von Stefanie London ein gelungener zweiter Teil der Reihe, der mich wieder sehr gut für sich gewinnen konnte.
Gut gezeichnete Charaktere, ein flüssiger sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als interessant, romantisch und auch emotional empfunden habe, haben mir richtig tolle Lesestunden beschert und mich begeistert.
Absolut zu empfehlen!

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.