[Werbung] „Nebula Rising: Code Red“ von Thariot – Buchvorstellung

Es ist noch gar nicht so lange her, da habe ich ein Science-Fiction-Roman gelesen, der mich wirklich sehr begeistern konnte. Ich spreche vom Roman „Nebula Rising: Code Red“ von Thariot.
Ihr kennt dieses Buch noch nicht und wollt mehr darüber erfahren? Dann habe ich hier und jetzt die Vorstellung des Buches für euch …

Zuerst einmal habe ich hier das Cover und den Klappentext für euch.

Hard Science Fiction
A.D. 4424 Nebula System
Weißt du wer du wirklich bist? Weißt du was in dir steckt? Kennst du deine Bestimmung und ist dir klar wer dich alles töten will?
Nebula weiß nichts davon. Sie ist nur ein kleines Mädchen, wenige Stunden alt, dass sich weigert zu sterben.
Aber sie trug den Namen ihrer Welt nicht zufällig.
Nebula Rising
A.D. 4343 Draconis System
81 Jahre zuvor. Die Zeiten sind kompliziert. Auf den alten Welten der Corporation leben 30 Milliarden Menschen.
Das Universum ist ein Dorf. Wurmlöcher transportieren Informationen, aber keine Materie. Raumschiffe brauchen Jahre um zwischen den Welten zu reisen.
Felicitas ist Polizistin, sie ermittelt in einem Mordfall. Das Opfer, eine der reichsten Personen der Stadt, öffnet ihr die Tür in eine andere Welt.
Eine virtuelle Welt. Die Erde gibt es nicht mehr, weswegen ihre virtuelle Kopie nicht weniger erfolgreich ist.
A.D. 4424 New York
Gegenwart. Kono ist kein Mensch. Sie ist besser. Sie ist eine KI und lebt auf der Erde.
Das Netzwerk der Corporation ist der Mittelpunkt aller Träume. Kono steht vor dem besten Geschäft ihres Lebens.
Sie musste nur ein Kind töten.

(Quelle: Amazon)

Weitere Informationen zum Buch findet ihr hier.

Eine Leseprobe gibt es hier.

Den Leser erwartet hier eine recht komplexe Handlung. Ihr werdet entführt in eine sehr aufregende Welt, in der die Gefahr überall warten kann. Es gibt Spannung und sehr viel Abwechslung. In dieser Geschichte gibt es die Erde, wie wir sie heutzutage kennen nicht mehr.

Es werden euch gleich mehrere Charaktere vorgestellt, die in verschiedenen Zeiten leben und die ihr durch ihre jeweiligen Sichtweisen gleich noch viel besser kennenlernt.
Die wichtigsten Charaktere sind Nebula, Felicitas und auch Kono, Sie sind unterschiedlich, ihre Handlungsstränge laufen parallel. Doch am Ende hat man als Leser ein stimmiges Ganzes.

Das Ende macht dann neugierig auf die Fortsetzung „Nebula Rising: Code Blue“.

Ich habe diesen Auftakt schon gelesen. Mein persönliches Fazit zum Buch lautet:
Zusammengefasst gesagt ist „Nebula Rising: Code Red“ von Thariot ein wirklich richtig guter Auftakt der Science-Fiction-Reihe, der mich vollkommen einfangen konnte.
Sehr gut ausgearbeitete interessante Charaktere, ein angenehm zu lesender flüssiger Stil des Autors sowie eine Handlung, die ich als spannend, abwechslungsreich und auch recht humorvoll empfunden habe, haben mir verdammt gute Lesestunden beschert und mich echt begeistert.
Wirklich zu empfehlen!

Meine gesamte Rezension könnt ihr gerne hier nachlesen.

Und „Code Red“ ist erst der Anfang. Mittlerweile sind bereits 3 der 4 Teile erschienen. Teil 4 wird noch folgen.

Dieser Beitrag ist Teil einer ganzen Reihe von informativen Artikeln rund um den Auftaktband „Nebula Rising: Code Red“ samt seinem Autor Thariot. Weitere Beiträge findet ihr hier auf dieser Seite.

1 Kommentar zu „[Werbung] „Nebula Rising: Code Red“ von Thariot – Buchvorstellung“

  1. Christina P.

    Hallo,

    danke für die info, das klingt auf den ersten Blick sehr interessant.

    LG Christina P.

Kommentarfunktion geschlossen.